Präventionsrat stellt Buch vor

„Es geschieht am hellichten Tag“

Schwarmstedt. Um Kinder in Schwarmstedt und Umgebung vor sexuellem Missbrauch zu schützen, beinhalten die Maßnahmen und Angebote, für die sich der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt einsetzt, vorwiegend die Stärkung von Kindern und die Information und Fortbildung für Eltern, Lehrkräfte und Erzieher. Der Ausschuss „sexueller Missbrauch“ ist sachgemäß sehr daran interessiert, mehr über Täter und deren Methoden erfahren. Im Zuge ihrer Recherchen stießen die Arbeitskreismitglieder auf das Buch „Es geschieht am helllichten Tag“ von Manfred Karremann. Allen, die daran interessiert sind, mehr über Menschen zu erfahren, die sich an Kindern vergehen, wird diese Lektüre empfohlen. Der Autor berichtet darin von seinen Erfahrungen, die er unerkannt, quasi „under cover“, im Kreise von Pädophilen gemacht hat. Für viele Leser wird es erschreckend sein, wie organisiert die Täter sind. Es gibt z.B. Treffen auf regionaler und auf Bundesebene, es ist erschreckend, wie geplant und systematisch und mit welchen Tricks die Täter oft vorgehen. Sie erschleichen sich beispielsweise das Vertrauen der Mütter und Väter und treten als hilfreicher Nachbar, als Nachhilfelehrer oder als netter großer Freund der Kinder auf. Und so reagierten dann viele Eltern, wenn ihnen offen gelegt wird, wer ihr Kind missbraucht hat, mit Aussagen wie „das kann nicht sein, der doch nicht!“ Das Buch zeigt, dass wirksame Prävention vor allen Dingen rechtzeitig ansetzen muss, um die Kinder zu befähigen, gute und schlechte Gefühle und Berührungen unterscheiden zu können und um sie stark zu machen, um „Nein“ sagen zu können. Der Präventionsrat hat sich nicht zuletzt durch die Beschaffung dieses Buches eines abscheulichen Problems angenommen, das leider zunehmend auch in den Medien behandelt werden muss. Interessierte Eltern können das Buch „Es geschieht am helllichten Tag“ in der Samtgemeindebücherei Schwarmstedt ausleihen.