Reklameschild brannte

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet die Leuchtreklame in Brand.

Bei einem Unfall auf der A7 wurde eine Person eingeklemmt

Schwarmstedt. Am Dienstagmorgen kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand eines Reklameschildes in der Moorstraße. Dies wurde unter Vornahme eines C-Rohrs von einem Trupp unter PA gelöscht. Insgesamt waren neun Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarmstedt mit einem Fahrzeug vor Ort. In der Mittagszeit kam es dann zur zweiten Alarmierung des Tages. Auf der A7 zwischen Schwarmstedt und Berkhof kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Unter Rücksprache mit der Leitstelle stellte sich heraus, dass sich der Verkehrsunfall zwischen Berkhof und Mellendorf ereignete. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Person schon befreit und es musste von der Feuerwehr lediglich Öl aufgenommen werden. Neben den 16 Einsatzkräften der Feuerwehr Schwarmstedt waren zwei Rettungswagen, ein Rettungstransporthubschrauber, die Polizei aus Fallingbostel und die Autobahnpolizei aus Garbsen vor Ort.