Riesenpflanze aus Süd- Ost Asien

Zum echten Experten für Taro Pflanzen hat sich Horst Hein entwickelt und präsentiert stolz sein größtes Exemplar. (Foto: Foto: A. Zihli)

Hobbygärtner Horst Hein präsentiert stolz seine Taro-Pflanze

Buchholz (az). Der 67-jährige Hobbygärtner Horst Hein kann stolz auf seine neueste Riesenpflanze blicken. Horst Hein war schon vor einigen Jahren mit seiner Bananenstaude, die eine Höhe von 3,50 Meter hatte, ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Dieses Mal hat der langjährige Gärtner eine süd-ost-asiatische Taro Pflanze groß gezogen. Die Blätter der Taro Pflanzen umfassen eigentlich nur ein Länge von rund 70 Zentimeter, jedoch die von Horst Heiner haben eine Länge von über 80 Zentimeter. Die Knollen der Taro Pflanze können drei bis vier Kilo schwer werden und sie werden im getrockneten Zustand zu Mehl weiter verarbeitet, welches zum Brot backen verwendet werden kann. Die Taro Pflanze ist außerdem eine gute Dekorationspflanze. Horst Heiner hat diese Pflanze vor anderthalb Jahren auf einem Flohmarkt erstanden und er wusste selbst nicht ganz genau was er sich dort gekauft hat. Doch nach dem Lesen von zahlreichen Bücher hat sich Horst Hein zu einem echten Experten entwickelt und wusste genau, wie man auch diese Pflanze größer als normal züchtet. Der Hobbygärtner ist stolz, dass sein Arbeit über die lange Zeit jetzt Früchte trägt und man darf gespannt sein, was Horst Hein noch für riesige Pflanzen in den nächsten Jahren hochzieht.