Rosen und Infos zum Weltfrauentag

Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries und DGB-Vorsitzender Charly Braun verteilten rote Rosen und Infoblätter zum Weltfrauentag an Kundinnen und Beschäftigte im Handel. Foto: Wolfgang Klama/ver.di

Claudia Schiesgeries unterstützt DGB und Gewerkschaften

Heidekreis. Zum Internationalen Frauentag verteilen DGB und Gewerkschaften wieder 2.000 Rosen und Infoblätter im Aller-Leine-Tal und im Heidekreis. In Schwarmstedt unterstützte Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries die Aktion. Der Weltfrauentag geht zurück auf den Streik amerikanischer Textilarbeiterinnen gegen Hungerlöhne und Kinderarbeit 1912. Vorrangig werden die Rosen an Frauen verteilt, die prekäre Jobs machen und an Frauen die Courage und Solidarität beweisen. Verteilt wird an Alten- und Krankenpflegerinnen, Fabrikarbeiterinnen, Verkäuferinnen, Reinigungsfrauen, Erzieherinnen, Auszubildende und an Geflüchtete, ihre Unterstützenden und Antifaschistinnen, die sich den vermehrt auftretenden Rassismus stellen.
Im mitverteilten Flyer wird die gesetzliche Personalbemessung in der Pflege, besserer Personalschlüssel für Kitas und weniger Sonntagsöffnungen im Handel gefordet. Kirchliche Einrichtungen werden an die Einhaltung des Tarifvertrages erinnert. Lymphödem Erkrankte fordern medizinische Versorgung vor Ort. Kritisiert wird die Ausnutzung von Azubis als billige Arbeitskräfte. Mit den Worten von Amnesty International wird das Asylpaket II beurteilt, weil mit den beschleunigten Verfahren die Gründe für Flucht und Asyl kaum noch geprüft werden können. Schließlich werden im Flugblatt die Frauenfeindlichkeit und der Rassismus von AfD, Pegida und anderen erklärt.