Samtgemeinde wirbt bei Reisenden

Mit einem großen Monitor wird im Buchholzer Truckstop für die Samtgemeinde Schwarmstedt und touristische Ziele geworben. Alexander Bleifuss (von links, Zweckverband Aller-Leine-Tal), Truckstop-Betreiberin Birgit Bengsch und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs.

Info-Monitor im Buchholzer Truckstop wird gut angenommen

Buchholz. Mit einem großen Monitor wirbt die Samtgemeinde Schwarmstedt im Buchholzer Truckstop für ihre Anliegen. So werden täglich tausenden Reisenden die gute gemeindliche Infrastruktur, das günstige Wohnbauland oder Gewerbeflächen vorgestellt. „So mancher Interessent meldete sich später im Schwarmsteder Rathaus“, ziehen die Initiatoren Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, Alexander Bleifuss vom Zweckverband Aller-Leine-Tal und Truckstop-Betreiberin Birgit Bengsch ein positives Fazit nach dem ersten Jahr. Aus den rastenden Autobahnfahrern sollen auch Touristen im Aller-Leine-Tal werden. Erste Anregungen sehen die Besucher des Truckstops ebenfalls auf dem 55 Zoll großen Bildschirm. Ob Radfahren, Paddelmöglichkeiten oder der Serengeti-Park – die Vielfalt der Region wird so den Besuchern aus Nah und Fern schmackhaft gemacht. „Um die Darstellungen lebendig zu halten, tauschen wir die Fotos immer mal
wieder aus“, betont Alexander Bleifuß vom Zweckverband Aller-Leine-Tal. Die Gemeindevertreter bedankten sich anlässlich des Ortstermins für die Unterstützung des Buchholzer Truckstops und die damit geschaffe innovative Möglichkeit der Werbung.