Samtgemeinderat tagte in Essel

Ein neuer Name für die Abfahrt Aller-Tal ist vom Rat beschlossen worden: Aller-Leine-Tal Foto: Aydogan Zihli

Ein Name für die neue Raststättenabfahrt

Essel (az) Am vergangenen Donnerstag tagte der Rat der Samtgemeinde Schwarmstedt im Schützenhaus Essel und auf der Tagesordnung stand unter anderem auch, der neue Namensvorschlag für die Autobahnausfahrt an der Raststätte ,, Aller-Tal''. Der Vorschlag der SPD-Fraktion lautete ,,Aller-Leine-Tal'' und die Mitglieder baten um die Zustimmung des Rates. Der Namensvorschlag wurde einstimmig angenommen und wird jetzt dem Straßenverkehrsamt vorgelegt.
Ein weiterer wichtiger Punkt war die Unterrichtung des Rates bezüglich außerplanmäßiger Ausgaben an die Grundschule Buchholz. In Buchholz hatte ein Zimmermann beim Bau der neuen Turnhalle auf die Einsturzgefahr des Daches der Grundschule aufmerksam gemacht. Es musste schnell gehandelt werden und so kamen diese außerplanmäßigen Ausgaben zustande. Dies wurde vom Rat einstimmig akzeptiert. Eine weitere außerplanmäßige Ausgabe betraf den Umbau und Anbau am Rathaus Schwarmstedt. Dort waren zwar Mehrkosten entstanden, die aber vom eingesparten Geld beim Umbau der Grundschule Schwarmstedt übrig geblieben war, gedeckt werden. CDU-Ratsmitglied und Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper merkte jedoch an, dass man diese Kosten auch hätte voraussehen können. Die Mitglieder genehmigten die Änderungen im Haushaltsplan.