Schaurig-schöne Halloweenparty im Hallenbad

Die Teilnehmer des Kostümwettbewerbes freuten sich über ihre Preise. Foto: F.Krebs

Rund 100 Kinder und Jugendliche besuchten das Schwarmstedter Hallenbad

Schwarmstedt (fk). Schaurig-schön ging es am vergangenen Freitag im Schwarmstedter Hallenbad bei der Halloween-Party zu. Veranstalter waren die Samtgemeinde Schwarmstedt und das Hallenbad. Neben Zombies, Gespenstern und Skeletten trieben sich Prinzessinen, Mumien und eine Todesgöttin im Hallenbad herum und wurden bereits in der passend dekorierten Vorhalle von Frankensteins Monstern erschreckt. Besondere Mühe mit der Dekoration gab sich Uta Meiselbach. Für gute Stimmung sorgten neben DJ Martin Hache auch die Bademeister Karina Schlechter, Meike Hattermann und Marcel Krüger mit dem Wettbewerb um das beste Halloweenkostüm bei den Kindern. Die Entscheidung zwischen den 18 Teilnehmern fiel der Jury, bestehend aus dem Team des Hallenbades, nicht leicht. Am Ende durfte sich Siegerin Kim Banasiak, verkleidet als Gespenst, über einen 10 Euro Gutschein für das Kiosk in der Vorhalle des Hallenbads freuen. „Auch die anderen Kinder haben sich viel Mühe mit ihren Verkleidungen gegeben, weshalb es uns zu schwer viel weiter groß zu unterscheiden, darum erhielt jeder eine Kleinigkeit damit keiner leer ausgeht“, sagte Bademeister Marcel Krüger. Auch „Totengöttin“ Amélie Lange durfte sich über Süßes aus dem Kiosk freuen. „Ich mag die Totengöttin sehr gerne“, begründete sie die Wahl ihres Kostümes. Ab 14:00 besuchten rund 120 Besucher das Bad, davon circa 100 Kinder und Jugendliche. Für verkleidete oder deutlich geschminkte Besucher war der Eintritt kostenlos. Sonst zahlten die Kinder und Jugendlichen 1 Euro. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, freute sich Bademeisterin Meike Hattermann. „Alle waren begeistert und hatten eine Menge Spaß. Alles in allem eine richtig gute, schaurig, schöne Halloweenparty“, fügte Marcel Krüger als Fazit hinzu.