Schützen feierten in Suderbruch

Zum ersten Mal konnte Marco Albrecht den Titel des Schützenkönigs in Suderbruch erringen und feierte ausgelassen mit seinen Majestäten. Foto: Aydogan Zihli

Das erste Mal errang Marco Albrecht den Titel des Schützenkönigs

Suderbruch (az). Für einen Tag am letzten Wochenende war ganz Suderbruch fest in der Hand der Schützen und feierte ihr Schützenfest. Am Nachmittag kamen 140 Personen zum Königsessen und ließen sich fröhlich schunkelnd von der Musik der Berdies unterhalten. Nach dem Essen und einer kurzen Verschnaufpause begann der Ausmarsch zum Scheiben annageln. Dieses Jahr konnte sich Marco Albrecht gegen seine Schützenbrüder und -schwestern durchsetzen und holte sich zum ersten Mal den Titel des Schützenkönigs. An seiner Seite wurde Volker Krumwiede 1. Ritter und Andreas Krumwiede 2. Ritter. Bei den Kindern konnte Laura Meyer sich den Sieg erschießen, 1. Ritter wurde Lara Scholl und 2. Ritter Pia Bruns. Luisa Grosso gewann den Titel der Jugendkönigin und an ihrer Seite wurde Merle Siemer 1.Ritter. Bei den Damen war Christina Siemer erfolgreich und Schwarzer König wurde Carola Siemer. Auch in diesem Jahr wurden einige Pokale ausgeschossen und der Rabe Pokal bei den Kindern ging an Laura Meyer, der Flegel Pokal bei der Jugend an Luisa Grosso, der Florian Pokal der Damen an Sieglinde Wegener und der Werner Heidemann Pokal bei den Männern an Helmut Fuhrmann. Nach dem Scheiben annageln gab es dann noch Kaffee und Kuchen und abends wurde eifrig das Tanzbein geschwungen.