Schulhof der Grundschule Buchholz: Zum Entdecken freigegeben

In Sekundenschnelle wurde jeder Winkel von den Kindern erkundet.
Buchholz. Bei schönstem Sonnenschein war es soweit: Der Schulhof der Grundschule Buchholz wurde zum Spielen freigegeben. In Sekundenschnelle wurde jeder Winkel von den Kindern erkundet. Die Augen leuchteten und das Erstaunen war groß: Findlinge, Hügel und Baumstamm-Mikados laden dazu ein, erobert zu werden. Die Bauecke bietet den Kindern die Möglichkeit, kreativ zu werden, während andere Kinder auf den von freiwilligen Helfern gebauten Möbeln aus Paletten entspannt in der Sonne gesessen haben. Nach der Pause, die sogar etwas verlängert wurde, leuchteten die Kinderaugen. Alle waren sich einig, dass das lange Warten sich gelohnt hat, berichtet Schulleiterin Sabine Müller. Immerhin dauerte die Planung knapp drei Jahre. Nach den zwei Aktionstagen Anfang April, an denen viele freiwillige Helfer dafür gesorgt haben, dass die Pläne in die Wirklichkeit umgesetzt wurden, musste noch der Rasen anwachsen. Außerdem kam der Gemeindeunfallversicherungsverband, hier wurden keine Mängel gefunden, so dass es nun heißt: Spaß haben, bewegen, entdecken und staunen. Im Herbst werden dann alle Schulkinder unter Anleitung des Schulhofplaners Thomas Benjes ihren Schulhof bepflanzen.