Schulung für Fachpersonal

Feuerwehr bildete Fachzug Dekon weiter

Heidekreis. Kürzlich fand eine Schulung für zwei Messgeräte statt, die von den Mitgliedern des Fachzuges Dekon-Personal bedient werden müssen. Die gelben Kontaminations-Monitor-Geräte dienen zur Messung und zum Nachweis radioaktiven Strahlung oder entsprechender Kontamination von Personen oder Material. Im Katastrophenschutzzentrums an der FTZ in Schneeheide hatten sich 16 ehrenamtliche Feuerwehreinsatzkräfte eingefunden, die in der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt ihren Dienst tun. Diese sollen als Multiplikatoren jeweils die weitere Ausbildung und Unterweisung der Einsatzkräfte in den Ortsfeuerwehren vornehmen, die das Dekon-P Fahrzeug im Einsatzfall mit Personal besetzen und dann mit dem Messgerät umgehen sollen. Neben der Einweisung in die Messtechnik, den Aufbau und die Funktions-/ und Einstellungsmöglichkeiten des Strahlungsmessgerätes erfolgte die Einweisung in die Reparatur-/ und Austauschmöglichkeit von den teils sehr empfindlichen Bauteilen. Zudem bestand die Möglichkeit der Messung und Betrachtung der Anzeigemöglichkeiten der radioaktiven Zerfälle als Ips = (Impulse pro Sekunde) von sehr schwach radioaktiv strahlendem Material. Zum Abschluss der mehrstündigen Schulung der 16 Multiplikatoren gab es eine Teilnahmebescheinigung über die vermittelten Inhalte, wie die Bedienung im Rahmen der FwDV 500, die physikalischen Grundlagen, Gerätepflege und wiederkehrende Prüfungen.