Schwarmstedter Volks- und Schützenfest

Achim Rosenberg (v. l.), Ilka Vorwerk, Mary Kretzmeyer, Gerd Kretzmeyer, Heidemarie Reichenberg, Thomas Wiebe, Lars Kuchenbecker, Anika Reichenberg, Sven Reichenberg und Jan Zuidema am Sonntag vor dem Abmarsch zum Kinderkönig. Foto: B. Stache

Schützenkönig des Jahres 2014 wird Mary Kretzmeyer

Schwarmstedt (st). „Ich bin das erste Mal Schützenkönig. Ich wollte es auch immer schon werden, habe es aber nicht geschafft. Dieses Mal habe ich angelegt, durchgeguckt und draufgeschossen. Als mein Mann die Scheibe zurückholte, war es schon entschieden“, freut sich Mary Kretzmeyer. Mit 232 Ring wird sie Schützenkönig 2014. Seit über 25 Jahren ist die gebürtige Niedernstöckenerin, die 1971 nach Schwarmstedt zog, Mitglied im Schützenverein. Zu den Klängen des Spielmannszugs Essel unter Leitung von Bodo Tegtmeyer ging es am Sonntagvormittag vom Rathaus Schwarmstedt zuerst zum Kinderkönig und anschließend zum Schützenkönig. „Dort werden die Schützenscheiben angenägelt“, erklärte Karin Schiefke, Schriftführerin des Vereins. Am Umzug nahmen neben Mary Kretzmeyer auch Ehemann Gerd, Erster Ritter Ilka Vorwerk, Zweiter Ritter Thomas Wiebe, Kinderkönig Jan Zuidema, Erster Ritter Paul Kuchenbecker, Zweiter Ritter Anika Reichenberg, Seniorenkönig Heidemarie Reichenberg und Bürgerkönig Lars Kuchenbecker teil. Fahnenträger Achim Rosenberg und Sven Reichenberg mit der schwarzen Standarte begleiteten ebenfalls den Zug. Zum Festessen im Schützenhaus waren zirka 70 Teilnehmer gekommen. Die Schwarmstedter Fete um 20 Uhr war weniger gut besucht. „Wir wollen versuchen, im kommenden Jahr wieder im Festzelt zu feiern“, kündigte Karin Schiefke an. Zum Schützenfest 2014 gab es zahlreiche Ehrungen. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund (DSB) wurden ausgezeichnet: Karin Hansen, Gerrit Meyer, Heidemarie Reichenberg, Rainer Storch, Heinrich Thiese, Eberhard Vahl und Fritz Witte. Seit 40 Jahren sind Albert Effinghausen, Heinrich Otto Langrehr, Werner Nebel sowie Walter H. Wreden Mitglied im DSB. Uwe Blajus wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Gerd Gramann ist seit 60 Jahren DSB-Mitglied.