Schwelbrand in Jagdhütte

Durch einen technischen Defekt kam es in der Zwischendecke und im Fußbodenbereich der Jagdhütte zu einem Schwelbrand.

Feuerwehren mit 28 Einsatzkräften vor Ort

Schwarmstedt. Am Mittwoch, 6. August, wurden die Feuerwehren Nienhagen und Gilten um 22.34 Uhr zu einem Schwelbrand in einer Jagdhütte in die Schotenheide alarmiert. Zur Unterstützung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Schwarmstedt die Wärmebildkamera nachalarmiert. Durch einen technischen Defekt kam es in der Zwischendecke und im Fußbodenbereich zu einem Schwelbrand. Die Wände und der Fußboden wurden mit einer Kettensäge geöffnet, um an die Brandnester zu gelangen. Mit einem C-Rohr konnten alle Brandnester erfolgreich gelöscht werden. Zusätzlich wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.
Vor Ort waren 28 Feuerwehrleute aus Nienhagen, Gilten und Schwarmstedt mit vier Fahrzeugen, der Brandschutzprüfer des Landkreises sowie die Polizei. Nach zwei Stunden war der Einsatz erfolgreich beendet.