Seit 30 Jahren im Dienste der Johanniter

Hermann Fraatz, ehrenamtlicher Regionalvorstand (links) und Uwe Beyes, hauptamtlicher Regionalvorstand (rechts) gratulieren Dienststellenleiter Klaus Kramer zum Dienstjubiläum. Foto: Johanniter/Lawrenz

Klaus Kramer feiert Jubiläum im Johanniter-Zentrum Schwarmstedt

Schwarmstedt. Im Johanniter-Zentrum in Schwarmstedt gab es am vergangenen Freitag viel zu Feiern. Neben zahlreichen Mitarbeitern erschienen Hermann Fraatz, ehrenamtlicher Regionalvorstand und Uwe Beyes, dessen hauptamtlicher Kollege im Regionalverband Niedersachsen-Mitte der Johanniter-Unfall-Hilfe zum 30-jährigen Dienstjubiläum des Dienststellenleiters Klaus Kramer. Beyes würdigte Kramer als guten Geist des Ortsverbandes Aller-Leine und stellte vor allem seine Menschlichkeit im Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern in den Vordergrund. Hermann Völker (Ortsbeauftragter des Ortsverbandes) sowie sein Stellvertreter Jochen Helle-Feldmann übergaben im Namen aller Mitarbeiter die besten Glückwünsche an Kramer. Seit dem 1. Mai 1987 ist der heute 60-jährige Kramer für die Johanniter-Unfall-Hilfe tätig. Damals noch als Transportsanitäter, arbeitete er später als Rettungssanitäter. Bereits im Jahr 1992 übernahm er die kommissarische Leitung der Rettungswachen Schwarmstedt und Hodenhagen. Ein Jahr später wurde er offiziell Rettungswachenleiter in Schwarmstedt und fünf Jahre später auch in Rethem. Seit dem Jahr 2000 ist Kramer in seiner Funktion als Dienststellenleiter im Ortsverband Aller-Leine tätig. Mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, die Kramer bereits im Jahre 1977 als 20-jähriger begann, ist Kramer nunmehr 40 Jahre bei der Johanniter-Unfall-Hilfe im Einsatz.