Sieben junge Erwachsene erreichen Hauptschulabschluss

Die erfolgreichen Absolventen: Tim Springhorn (stehend, von links), Angelina Bagdowitz, Nadine Clasen, Sandra Schinner sowie Till-Lukas Sievers (sitzend, von links), Maurice Erksmeier und Sören Hoclas.

Abschlusszeugnisse in der Jugendwerkstatt Tu Wat feierlich übergeben

Heidekreis „Hoch die Hände, Schulkursende“ – unter diesem Motto nahmen kürzlich Schüler der Jugendwerkstatt Tu Wat ihre Hauptschulzeugnisse entgegen. Für sie war dieser Tag ein ganz besonderer Tag, an dem sie auch ihre Familien und Freunde mitbrachten. Alle sieben zur Prüfung angemeldeten Teilnehmer haben die schriftlichen und mündlichen Prüfungen erfolgreich absolviert. Nach knapp neun Monaten und umgerechnet 422 Unterrichtstunden in insgesamt sechs Schulfächern haben sich die Anstrengungen gelohnt. In dieser Zeit nahmen sie an den Vormittagen an den Arbeitseinsätzen der einzelnen Werkstattbereiche der Jugendwerkstatt teil und an den Nachmittagen lernten sie gemeinsam mit den Dozenten für den Hauptschulabschluss.
In einer kleinen Feierstunde wurden die Abschlusszeugnisse von Ingo Knoll, Leiter der Jugendwerkstatt Tu Wat, überreicht. In seiner Ansprache würdigte Knoll ihr Engagement und bescheinigte ihnen, eine tolle Leistung unter besonderen Bedingungen erbracht zu haben. „Ihr habt in dieser Zeit nicht nur das Bruchrechnen, das Schreiben von Aufsätzen oder den Aufbau der sozialen Marktwirtschaft erlernt, sondern auch das Lernen neu gelernt. Ihr habt Euch auf das Lernen eingelassen, um das Ziel des Schulabschlusses zu erreichen. Das ist Euch allen gut gelungen“.
Ingo Knoll bezeichnete den erworbenen Hauptschulabschluss als einen Meilenstein und ermutigte die jungen Erwachsenen, sich nicht darauf auszuruhen, sondern weiter den eingeschlagenen Weg zu gehen, damit eine erfolgreiche Integration in das Berufsleben gewährleistet ist. „Seid neugierig und mutig. Geht Euren Weg weiter, mit viel Kraft, Entschlossenheit, aber auch mit viel Lebensfreude.“
Die Jugendwerkstatt Tu Wat, eine vom Heidekreis getragene und mit Mitteln des Landes Niedersachsen und der europäischen Union geförderte Einrichtung für arbeitslose junge Menschen, hat diesen Schulkurs zum Erlangen des Hauptschulabschlusses zum neunten Mal angeboten und erfolgreich durchgeführt.