So schön kann Kindergarten-Streik sein

Axel Pralle überraschte die Kinder und sponserte für einen Vormittag eine Hüpfburg.

Kinder aus Essel hatten viel Spaß mit Ersatz-Betreuung

Essel. Auch wenn viele Eltern angesichts des mehrwöchigen Streiks der Erzieherinnen manchen Spagat machen mussten, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, hatten einige Kinder aus dem Kindergarten Essel viel Spaß mit der Streiksituation. Die spontan organisierte Ersatz-Betreuung im Schützenhaus nahmen bis zu 16 Kinder aus Krippe und Kindergarten in Anspruch. Eltern übernahmen abwechselnd die Aufsicht und ermöglichten so anderen, zur Arbeit zu gehen. Ein riesiges Dankeschön geht an den Schützenverein Essel, dessen Schützenhaus kostenlos genutzt werden durfte, an alle Spielzeugstifter sowie die mithelfenden Eltern und Marita Block. Ein tolle Überraschung bereitete Axel Pralle, der für einen Vormittag spontan eine Hüpfburg zur Verfügung stellte. Der Dank gilt darüber hinaus aber auch den Großeltern, Nachbarn, Freunden, Tagesmüttern für ihre Hilfe bei der Unterbringung aller von der Schließung der Kindertagesstätte betroffenen Kinder sowie den Arbeitgebern für ihr Verständnis.