“Sönke der Zauberer“ begeistert Kinder und Erwachsene

Die Puppe Louis und Sönke Ruge verzauberten die großen und kleinen Gäste im Uhle-Hof.

Highlight im Ferienprogramm des Samtgemeindejugendrings

Schwarmstedt. Seit vielen Jahren gelingt es dem Samtgemeindejugendring in Schwarmstedt ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zusammenstellen. Inzwischen ist es dem Team um den 1. Vorsitzenden Jörg Zöllner sogar gelungen, die Vereine zu motivieren, neben den Sommerferien auch im Frühjahr und im Herbst unterschiedlichste Angebote zu machen. Auch der Vorstand des Jugendrings selbst lässt es sich nicht nehmen, eigene Veranstaltungen anzubieten; so zum Beispiel den Besuch im Wolfscenter in Verden, einen Flohmarkt, einen Kinofilm, Waldjugendspiele, den Besuch in der Großbäckerei Vatter in Buchholz, eine Fledermausführung und eben „Sönke, den Zauberer“.
Sönke Ruge aus Dörverden lockte so viele Kinder mit ihren Begleitungen in den Uhle-Hof, dass aus der Samtgemeindebücherei auf die Schnelle Sitzkissen ausgeliehen werden mussten, damit alle einen tollen Sitzplatz bekommen konnten.
Und die 70 Kinder und Erwachsenen haben es sicher nicht bereut, sich an diesem Nachmittag auf den Weg gemacht zu haben. Gab es nicht nur verblüffende Zaubertricks, sondern auch Gesang und Tanz, bei dem die kleinen Gäste vom Zauberkünstler immer wieder einbezogen wurden. Schon die Begrüßung wurde geübt wie in einer Fernsehshow und „Warm-upper“ Sönke Ruge erklärte genau, wie ihn die Gäste beim Auftritt zu begrüßen hatten, alles mit viel Spaß, viel Beifall und Jubelschreien. So war sofort der Bann gebrochen, und die kleinen Zuschauer wollten dann auch direkt beim Zaubern mithelfen. Obgleich ein Zauberer das ja laut Ehrenkodex nicht darf, wollte Sönke den Gästen sogar den Zaubertrick erklären, bei dem er aus einem Tuch ein Ei zaubert. Als alle meinten, den Trick jetzt auch verstanden zu haben, kam die unerwartete Wende und der Künstler hatte die Verblüffung und die Begeisterung der Zuschauer wieder einmal sicher.
Etwas Besonderes war es sicher auch, dass Sönke Bauchredner ist. Mit dem frechen neunjährigen Louis, den manche Kinder zunächst für eine lebende Person gehalten hatten und später mit einem sprechenden Baby, forderte Sönke Ruge die Lachmuskeln der Zuhörer zu weiteren Höchstleistungen heraus.
Es war eine gelungene Vorstellung für die ganze Familie; und ein Zauberer, der zum Schluss noch Bonbons hervorzaubert und an die Gäste verteilt, der darf gerne wiederkommen.