SPD-Vorstand am Neubaugebiet „Bornberg“

Der Vorstand der SPD Schwarmstedt besuchte das Baugebiet „Bornberg“.

Hohe Attraktivität des Standortes Schwarmstedt

Schwarmstedt. Der Vorstand der SPD Schwarmstedt informierte sich im Rahmen seiner letzten Sitzung über den Baufortschritt im Baugebiet „Bornberg“ . Von den 35 Bauplätzen stehen nur noch zwei zur Verfügung. Durch die Neuausweisung der Baugebiete wird es nach der vorliegenden Prognose in Schwarmstedt keinen Bevölkerungsrückgang durch den demografischen Wandel geben. Da durch die gute Bahnanbindung nach Hannover, die hervorragende Schulsituation, ein breit gefächertes Einkaufsangebot und das schnelle Internet immer noch eine Nachfrage nach Bauplätzen besteht, wird die SPD sich für weitere Ausweisungen von Neubaugebieten einsetzen.
Zurzeit bestehen noch Angebote in den Orten Essel, Buchholz und Gilten. „Wir sind hocherfreut, dass wir durch erfolgreiche Maßnahmen eine hohe Attraktivität des Standortes Schwarmstedt erreichen konnten“, stellte Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries fest. Die SPD wird sich weiterhin für die Erhaltung und Verbesserung der Standards engagieren.