Sportkurs der besonderen Art

Kanu-Sport steht an der KGS hoch im Kurs.

2012 gab es den zweiten geblockten Kanu-Sportkurs an der KGS Schwarmstedt

Schwarmstedt. Eigentlich findet Sportunterricht in wöchentlichen Doppelstunden statt – an der KGS Schwarmstedt gibt es mit den Angeboten „Kanu“ und „Ski“ zwei geblockte Spotkurse, in denen die Inhalte komprimiert dargeboten und geübt werden. Beim Kanu-Angebot, das von Sportlehrer Norbert Kunz geleitet wird, wurden in zwei vorbereitenden Treffen im Leinehafen und auf der Leine mit den schuleigenen Kanadiern das Ein- und Aussteigen, Fahren und Lenken auf dem Stillgewässer und in der Strömung geübt. Vom 28. September bis 1. Oktober weilte der Kurs dann im Kanuzentrum Hildesheim auf dem Hohnsensee und in der Wildwasseranlage Bischofsmühle. Im Einer-Kajak musste ein umfangreiches Programm gelernt, geübt und bei der Prüfung gezeigt werden: Ein- und Ausstieg, Grundschlag, Rundschlag, Ziehschlag, Wriggen und Paddelstütze. Besonders am Samstag war es richtig kalt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer froren mächtig. Am Sonntag wurde dann mit langen Unterhosen und Kapuzenpullis die richtige Bekleidung gewählt. Spannend war am letzten Tag die Fahrt auf der Wildwasseranlage. Da die Innerste nur wenig Wasser führte, lief die Bischofsmühle nur mit halber Kraft und es gab nach dem obligatorischen Durchschwimmen der Anlage bei den anschließenden Bootsfahrten nur wenige Kenterungen. Dafür konnte ausgiebig das Kehrwasser-Fahren geübt werden. Am 15. Oktober folgte der zweite große Block mit den schuleigenen Kajaks auf der Örtze. Bei kühlem, aber sonnigem Herbstwetter stellten sich die Teilnehmer/innen souverän der Herausforderung durch die flotte Strömung und durch überhängende Büsche. Zum Glück gab es nur eine Kenterung, bei der Marius beherzt sein Boot verließ und der Teilnehmerin sofort zur Hilfe kam. Alle sind sich einig, dass dieses Sportangebot anstrengend ist, aber mächtig viel Spaß macht.N. Kunz