Standortsicherung für Grundschulen

Zu den Mitgliedern der SPD-Fraktion im Schulausschuss gehören Manfred Franke (von links), Metin Colpan, Claudia Schiesgeries, Florian Otte und Torsten Grünhagen.

„Investitionen in der Vergangenheit waren und sind genau richtig“

Schwarmstedt. Auf Antrag der SPD kam der Schulausschuss des Samtgemeinderates Schwarmstedt kürzlich zusammen, um über die aktuelle Schüler- und Raumsituation sowie die allgemeine Entwicklung der Schulen zu diskutieren. Gemeinsam mit den Schulleitern, Elternvertretern, der Samtgemeindeverwaltung sowie den Fraktionen wurden die Zahlen zur Schülerentwicklung sowie aktuelle Maßnahmen an den Schulen beraten. „Wir freuen uns sehr, dass alle unsere vier Grundschulen (Schwarmstedt, Bothmer, Buchholz und Lindwedel) nachhaltig gesichert sind. Die Investitionen in der Vergangenheit sowie jetzt waren und sind genau richtig. Wir stehen weiterhin zu unseren vier Grundschulen und wollen diese weiterhin modern halten,“ so Metin Colpan, stellvertretender Fraktionssprecher der SPD. Die Entwicklung und Prognose der Schülerzahlen bestätigt die Auslastung der Grundschulen für die nächsten Jahre. Während in Schwarmstedt und Buchholz, nach einstimmiger Einschätzung des Schulausschusses, sich kein Bedarf an räumlichen Veränderungen ergibt, ist die Situation in Bothmer und Lindwedel etwas anders: in Bothmer wird ein großer Raum mit einer mobilen Trennwand ausgestattet, um bei Bedarf zwei Räume herzurichten.
In Lindwedel ist der Raumbedarf noch größer. Durch das erfolgreiche Angebot der Ganztagsbetreuung seit 2014, was in den anderen drei Grundschulen seit vielen Jahren ebenfalls sehr erfolgreich angenommen wird, ist der Bedarf deutlich gestiegen. „Dieses wird mit dem Anbau einer Mensa sowie weiteren Räumlichkeiten gelöst. Ziel ist es, bis Anfang 2017 die Räumlichkeiten fertigzustellen und zur Nutzung freizugeben“, so Metin Colpan.
Die Samtgemeindeverwaltung informierte, dass es voraussichtlich Ende April mit den Arbeiten in Lindwedel losgeht und somit der gesteckte Zeitplan eingehalten werden soll. Zur Überbrückung ist jedoch ein Container notwendig, dem alle Mitglieder im Schulausschuss zugestimmt haben. Eine weitere positive Nachricht, gab es auf die Frage von Florian Otte (SPD): In Bothmer wird es definitiv eine neue Schulleitung geben, das Auswahlverfahren ist mittlerweile in den letzten Zügen und die Personalie wird bald veröffentlicht. „Wir freuen uns sehr, dass es eine Nachfolge für Frau Koch geben wird, und somit auch unser Schulstandort in Bothmer langfristig gesichert wird“, so Florian Otte.