Starke Rauchentwicklung in der Kirche

Pastor Frank Richter beruhigte die Besucher während der Übung bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Foto: Hans Ulrich Felmberg

Feuerwehrübung sorgte für Abwechslung im Sonntagsgottesdienst

Schwarmstedt. Am Sonntag kam es während des Gottesdienstes zu einer starken Rauchentwicklung aufgrund eines Schwelbrandes in der St.-Laurentius-Kirche in Schwarmstedt. Die Freiwillige Feuerwehr Schwarmstedt und Bothmer wurden um 11.46 Uhr alarmiert. Zufällig waren auch die Ortsbrandmeister aus Schwarmstedt und Bothmer unter den Besuchern des Gottesdienstes.
Diese konnten zusammen mit den Pastoren Jörn Kremeike und Frank Richter die anderen Besucher bis zum Eintreffen der Rettungskräfte beruhigen. Die Feuerwehr hat zuerst die Besucher evakuiert und dann schnell den Schwelbrand unter Atemschutz gelöscht. Insgesamt waren 41 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen vor Ort. Zur Versorgung und Betreuung der evakuierten Gottesdienstbesucher waren von der Johanniter Unfall Hilfe 22 Rettungskräfte mit fünf Fahrzeugen an der Einsatzstelle.
Zum Glück handelte es sich nur um eine Übung. Diese wurde von den Pastoren Jörn Kremeike, Frank Richter sowie vom Ortsbrandmeister Wilfried von Bostel ausgearbeitet. Dazu wurden am Ende des Gottesdienstes die Besucher gebeten noch in der Kirche zu bleiben, um sich retten zu lassen. Gleichzeitig wurde ein Rauchgenerator eingeschaltet, der ein sehr realistisches Bild in und um die Kirche erzeugte.
Vor Ort waren auch der Brandschutzabschnittleiter Richard Meyer und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Thilo Scheidler. Die Feuerwehr konnte so ein Szenario üben, welches hoffentlich niemals eintreten wird.