Stephan Rabe ist neuer Ortsbrandmeister

Die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gilten.

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gilten ließ der scheidende Ortsbrandmeister Friedrich Gleue noch einmal das abgelaufene Jahr Revue passieren

Gilten. Die Zeiten stehen auf Umbruch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gilten, denn nahezu das komplette Ortskommando stand für die anstehenden Wahlen nicht mehr zur Wiederwahl bereit.
Ortsbrandmeister Friedrich Gleue konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung wieder nahezu alle Kameradinnen und Kameraden seiner Ortswehr sowie zahlreiche Gäste – hierunter unter anderem der Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, der 2. stellvertretende Gemeindebürgermeister Dr. Stefan Dreesmann, den 1. allgemeinen Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters Klaus Marquardt, den stellvertretenden Brandabschnittsleiter Süd Dieter Fricke, Gemeindebrandmeister Rainer Priebe und dessen Stellvertreter Detlef Röhm, den Kreisbrandmeister a. D. Hermann Völker sowie den Schwarmstedter Ehrenbürger Hans-Wilhelm Frische – in den Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses Gilten begrüßen. Das Geschehen im vergangenen Jahr stand im Mittelpunkt. Die Wehrstärke betrug zum 31. Dezember 2011 29 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 40,4 Jahren. Hinzu kommen zehn Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, neun Mitglieder in der Altersabteilung und 63 Mitglieder im Förderverein. Einsatztechnisch wurden für das Kalenderjahr 2011 zwei Brandeinsätze angeführt.
Im vergangenen Jahr zwei Lehrgänge von den Feuerwehrangehörigen erfolgreich besucht. Hinzu kommt die Standortausbildung. Hierbei wurden 2011 insgesamt zwölf Übungsdienste durchgeführt. Mit Hilfe von Einsatzübungen wurde dieses Wissen im Laufe des Jahres praktisch angewandt und vertieft. Auch auf Kreisebene war man in den Fachzügen Wassertransport und Kommunikation aktiv beteiligt.
Zur Kameradschaftspflege veranstaltete man unter anderem einen Spieleabend sowie einen Knobelnachmittag. Ferner wurden die Samtgemeindewettbewerbe erfolgreich ausgerichtet. Aber auch für die dörfliche Gemeinschaft ist die Feuerwehr Gilten immens wichtig. So organisierte man zum Beispiel das alljährliche Osterfeuer, wirkte bei drei Blutspendeterminen des DRK mit, unterstütze den Männergesangsverein beim Maisingen, stellte die Verpflegung beim Tag der Ehrenamtlichen sicher, unterstützte die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des Schützenvereins Norddrebber, sicherte den Schützenfestumzug ab und verteilte zu Weihnachten Alpenveilchen an die älteren Dorfeinwohner. Nach den Berichten der Funktionsträger folgten die Wahlen. Hier war zunächst ein neuer Ortsbrandmeister zu wählen, da Friedrich Gleue nach insgesamt 25 Jahren Wehrführungsarbeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand. Selbiges galt für seinen Stellvertreter Erich Lohse. Mit eindeutiger Mehrheit wurde Stephan Rabe zum neuen Ortsbrandmeister und Gregor Sternberg zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Somit galt es die Position des Sicherheitsbeauftragten ebenfalls neu zu besetzten. Zur neuen Sicherheitsbeauftragten wurde einstimmig Rita Effertz gewählt. Ferner galt es die Funktionen des Gerätewartes, des Schriftführers und des Gruppenführers 1 neu zu besetzten, da die bisherigen Amtsinhaber ebenfalls für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen. Zur neuen Schriftführerin wurde gewählt Annika Lojack, neuer Gerätewart ist Holger Reinecke und neuer Gruppenführer 1 Andreas Eilers. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Zum Gruppenführer 2 wurde Rita Effertz einstimmig wiedergewählt.
Zum Abschluss kamen die Gäste zu Wort. Diese bedankten sich bei allen Aktiven für die innerhalb des Ortes beziehungsweise der Gemeinde sowie der auf Kreisebene geleisteten Arbeit. Den Neugewählten wünschten sie viel Erfolg in ihren neuen Funktionen und ein allzeit glückliches Händchen. Den scheidenden Funktionsträgern, insbesondere Friedrich Gleue, dankten sie für die hervorragende Arbeit für die Freiwillige Feuerwehr Gilten, womit sie diese im Kreis und über die Kreisgrenzen hinaus bekannt gemacht hätten. Ferner stellten sie beeindruckt fest, wie sehr die Giltener Feuerwehr innerhalb der Ortschaft verwurzelt sei. Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2012 schloss Ortsbrandmeister Friedrich Gleue die Versammlung und es ging zum gemütlichen Teil des Abends über. Beförderungen und Ehrungen: Zum Hauptlöschmeister wurde Erich Lohse ernannt.
Für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit wurde Wilhelm Nebel geehrt.
 auf anderen Webseiten