Sterbebegleitung und Trauerarbeit

Seminar für Beschäftigte in den Pflegeberufen

Walsrode. Zum Thema Sterbebegleitung und Trauerarbeit bietet die Volkshochschule Heidekreis am Donnerstag, 4. April und Freitag, 5. April (jeweils von 9.30 Uhr bis 16 Uhr) ein zweitätiges Seminar in Walsrode an. Sterben und Tod sind Themen, denen man im Privatleben lieber ausweicht, die man auf später vertagt. Mitarbeiter/-innen in Pflegeberufen können das nicht, sie sind direkt mit sterbenden Menschen konfrontiert. Aber wie kann man solchen hohen emotionalen Herausforderungen begegnen? Gefühle wie Mitleid oder Trauer kann man nicht einfach "ausschalten". Wenn sie da sind, sind sie da und "überkommen" einen. In dem Seminar, das sich insbesondere an Mitarbeiter/innen in der Pflege, aber auch an alle anderen am Thema Interessierten wendet, geht es unter anderem um Auseinandersetzungen mit folgenden Fragen: Was können wir im Angesicht des Sterbens tun? Wie gehen wir mit Trauer und Berührtsein um? Wie begegnen wir den Angehörigen von Verstorbenen? Wie können wir der eigenen Trauer begegnen? Das Seminar bietet Möglichkeiten, wie Sterben und Trauer gehandhabt kann und wie man zwischen "Gefühlskälte" auf der einen und emotionalem Zerfließen auf der anderen Seite umgehen kann. Das Seminar findet im Ausbildungs- und Trainingszentrum der Volkshochschule in der Quintusstr. 35 in Walsrode statt. Anmeldungen werden bis zum 2. April erbeten, Telefon 05161/948880, E-Mail info@vhs-heidekreis.de