Susanne Mischke liest aus „Kalte Fährte"

Susanne Mischke liest aus ihrem neuesten Krimi am Freitag im Uhle-Hof vor.

Veranstaltung am 17. April im Uhle-Hof

Schwarmstedt. Am Sonnabend, 17. April, um 20 Uhr liest Susanne Mischke im Uhlehof in Schwarmstedt aus ihrem neuen Roman „Kalte Fährte“. Am Grund eines Brunnens wird ein bestialisch ermordeter Mann gefunden. Kommissarin Dante nimmt die Ermittlungen auf und schnell wird klar, dass das Opfer als Jugendlicher eine Familie zerstörte. Jetzt ist jemand auf einem Kreuzzug der Vergeltung und tötet mit der Geduld einer Katze. Still, grausam, unauffällig. Und es ist noch nicht zu Ende.
Als Steffen Plate gefunden wird, ist er kaum mehr zu identifizieren. Ratten haben ihn bei lebendigem Leibe zernagt. Kommissarin Francesca Dante und ihr Vorgesetzter Jessen, der reservierte Hanseat mit einer Schwäche für Maßanzüge und alte Geschichte, stoßen schnell auf eine kalte Fährte. Vor 18 Jahren war Plate in ein Verbrechen verstrickt: Eine Familie wurde in Geiselhaft genommen, ein Banküberfall scheiterte. Dante und Jessen decken viele Ungereimtheiten auf und machen eine grausige Entdeckung: alle, die damals zur Clique der Täter gehörten, sind in den letzten Jahren – auf unterschiedlichste Art und Weise – gestorben. Ein unglaublicher Zufall? Oder befindet sich hier jemand auf einem minutiös geplanten, mit erschreckender Geduld ausgeführten Rachefeldzug? Und die drängendste Frage ist: Wer hat sich noch schuldig gemacht? Susanne Mischke wurde in Kempten im Allgäu geboren, lebt in Hannover und schreibt seit zwanzig Jahren erfolgreich Romane. Zuletzt erschienen von ihr die Kriminalromane „Töte, wenn Du kannst!“(2013) und "Einen Tod musst du sterben" (2014) Insgesamt verkauften sich ihre Romane über 500.000 Mal. Karten an der Abendkasse gibt es für sieben Euro, Mitglieder des Uhle-Hof-Vereins zahlen fünf Euro.