Tempo-30-Zone bewilligt

Gute Zusammenarbeit mit der Grundschule Buchholz: Thomas Kliemann (von links), Björn Gehrs, Sabine Müller und Anne Niemann.

Grundschule Buchholz hat noch viel vor

Buchholz. Die Grundschule Buchholz hat in diesem Jahr viel vor. Hierüber tauschten sich Schulleiterin Sabine Müller, Björn Gehrs und Anne Niemann als Vertreter des Schulträgers Samtgemeinde und der Buchholzer Bürgermeister Thomas Kliemann aus. So sind von der Samtgemeinde nun Mittel in die Haushaltsberatungen eingestellt worden, um den Schulhof zu erneuern. „Ziel ist es, den Kindern in der Pause etwas zu bieten, fernab von Stillsitzen und Konzentration. Auf unserem neuen Pausenhof sollen Abenteuer entstehen, so wird dann ganz nebenbei in der Natur noch etwas gelernt“, erläutert Schulleiterin Sabine
Müller. Erreichen lässt sich dieses ehrgeizige Vorhaben auch durch die aktive Mitarbeit der Eltern, die sich auch bereits im vergangenen Jahr sehr für das 50-jährige Schuljubiläum engagiert haben. Weiter gekommen ist die Grundschule Buchholz auch bei der Ganztagsbetreuung. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde als Schulträger bietet die Grundschule Buchholz seit Schuljahresbeginn an jedem Schultag in der Woche ein Ganztagsprogramm an. In Punkto Schulweg steht die schnelle Umsetzung des Ratsbeschlusses kurz bevor. „Der Landkreis hat nun die Tempo-30-Zone auf der Dorfstraße vor der Grundschule bewilligt, die Schilder werden demnächst aufgestellt", berichtet Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs. Allerdings haben Vertreter der Verkehrsbehörde und der Polizei bei der Ortsbesichtigung deutlich gemacht, dass trotzdem weiter ein beträchtliches Gefahrenpotenzial vorhanden ist und Schulkinder weiter in diesem Bereich besonders vorsichtig sein müssen. Die weitere Entwicklung
wird konkret zu beobachten sein. Auch in Zukunft sollen regelmäßige Strategiegespräche zwischen Grundschule, dem Schulträger und der Gemeinde stattfinden, um die ohnehin gute Zusammenarbeit zu stärken. Besonders erfreulich ist hierbei, dass mit Sabine Müller nunmehr wieder dauerhaft eine Schulleiterin in Buchholz zur Verfügung steht, die hierfür zum Dank einen Blumenstrauß erhielt.