Tödlicher Unfall bei Schneeglätte

Der Daihatsu kam auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Foto: Polizei Heidekreis

33-jähriger Nienhagener stirbt noch an der Unfallstelle

Schwarmstedt. Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es
am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr auf der L 193, in der Gemarkung Grindau.
Ein 33-jähriger Nienhagener und seine 39-jährige Ehefrau fuhren mit
ihrem Pkw Daihatsu in Richtung Schwarmstedt und kamen auf
schneeglatter Fahrbahn ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern. Der
Kleinwagen rutschte über die Gegenfahrbahn und prallte mit der
Beifahrerseite gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer verstarb aufgrund
seiner schweren Verletzungen an der Unfallstelle, die Beifahrerin
wurde schwer verletzt geborgen und in ein Krankenhaus überführt. Ein
im Fahrzeug befindlicher Hund verstarb ebenfalls. Als Unfallursache
wird nicht angepasste Geschwindigkeit angenommen. Der Sachschaden
beträgt etwa 5000 Euro. Bereits am kommenden Montag werden die im
Projekt "Unfall - Pass auf!" - eine Initiative zwischen
Polizeiinspektion und Landkreis Heidekreis - niedergeschriebenen
Maßnahmen anlaufen: Gegen 10 Uhr ist das Aufstellen der
Hinweistafeln geplant, die dort für sechs Monate mahnen und erinnern
sollen. Für das Ehepaar aus Nienhagen kommt die Aktion zu spät.