„Treckerfahrer dürfen das!“

NDR-Moderator Sven Tietzer mit seiner roten „Brunhilde“ – Star beim Schaupflügen der Furchenfreunde aus Norddrebber. Foto: B. Stache

NDR-Moderator Sven Tietzer ist mit „Brunhilde“ beim Schaupflügen dabei

Norddrebber (st). „Wir haben zum ersten Mal gepflügt“, begeisterte sich NDR-Moderator, Reporter und Autor Sven Tietzer mit seinem knallroten Porsche-Diesel AP-22-Trecker „Brunhilde", Baujahr 1958. Er war einer der zahlreichen Teilnehmer beim 5. internationalen Leistungspflügen der Furchenfreunde aus Norddrebber. 47 Trecker waren auf dem acht Hektar großen Feld von Mitorganisator Henrik Rump an der B 214 am Start und zogen Furche um Furche durch die Scholle. Auch zwei Pferde kamen zum Einsatz – die beiden Haflinger Sandro und Sunny, geführt von Paul Streil aus Wenden und Philipp Griesmann aus Mariensee, zeigten ihr ganzes Können vor dem Pflug. „Brunhilde hat sehr gut durchgehalten“, freute sich Sven Tietzer nach dem ersten Einsatz. Den Pflug hatte er sich ausgeliehen. „Das war super! Ich brauche jetzt auch einen“, lautete das Resümee des NDR-Moderators, der nach eigenen Worten in Norddrebber vom „Pflug-Virus befallen“ wurde. Sven Tietzer war mit einem zehnköpfigen Fernsehteam in den Heidekreis gekommen, das Filmaufnahmen für die Sendung „Treckerfahrer dürfen das!” machte. Die neue Staffel dieser NDR-TV-Serie wird ab dem 1. November immer mittwochs, 21 Uhr, gesendet. Die Folge vom Schaupflügen in Norddrebber kommt voraussichtlich Ende November ins Fernsehen. Neben dem Schaupflügen hatten die Furchenfreunde-Organisatoren auch eine Bauernolympiade im Programm. Dem „Olympiasieger“ winkte ein Pokal der Dorfgemeinschaft Norddrebber. Vorjahressieger Andreas Ridder durfte das „olympische Feuer“ an einem mächtigen Baumstamm anzünden, nachdem er die erste Furche für den Wettbewerb gezogen hatte. Das olympische Programm beinhaltete Trecker-Baumstamm-Pulling, Anhänger durch einen Parcours ziehen, Öffnen von fünf Bierflaschen mit dem Traktor sowie Schätzfrage nach der PS-Zahl aller Teilnehmer im Pflugeinsatz. Die richtige Antwort lautete 2.802 – wobei die letzte Zahl den beiden Pferden zugerechnet wurde. Zu den Teilnehmern gehörte auch Klaus Marquardt, ehemaliger allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters und Gründungsmitglied der Oldtimerfreunde Schwarmstedt. Er hatte seinen grünen 75-PS-starken Sechszylinder Deutz D8005, Baujahr 1965, mit roten Felgen und einem 4-Schar-Röwer-Aufsattelpflug dabei sowie einen Fendt 611 aus dem Jahr 1978. Über den Bauernolympiade-Pokal 2017 durfte sich Timo Bartling freuen. Platz zwei ging an Bernd Dettmer, sein Sohn Jacob belegte den dritten Rang. „Alle drei Sieger kommen aus Norddrebber“, bestätigte Henrik Rump. Am diesjährigen Trecker-Treffen, das auch dem Austausch von Erfahrungen rund um die landwirtschaftlichen Maschinen diente, hatten insgesamt 70 Traktoren teilgenommen.