Unerwartet hohe Nachfrage

Gudrun Pieper mit Ministerijn Mechthild Ross-Luttmann.

Mentoring-Programm „Politik sucht Frauen“ boomt

Schwarmstedt. Erfreut zeigt sich die CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper über die unerwartet hohe Nachfrage des Mentoring Programms „Politik sucht Frauen“. Niedersachsens Sozial- und Frauenministerin Mechthild Ross-Luttmann hat daraufhin die ursprünglich veranschlagten Mittel für das Programm zur politischen Nachwuchsförderung von Frauen aufgestockt, um allen interessierten Tandems die Möglichkeit der Teilnahme zu eröffnen. Ziel des Mentoring-Programms „Politik sucht Frauen“ des Niedersächsischen Sozialministeriums ist, Frauen durch das gemeinsame Lernen mit politisch versierten Mentorinnen und Mentoren die Möglichkeit zu eröffnen, sich in kommunalpolitische Themen hineinzudenken, Handlungskompetenzen zu erlangen und Netzwerke zu knüpfen. Nach Beendigung des Programms sollen möglichst viele sogenannte ´Mentees´ für die Kommunalwahl 2011 kandidieren. „Gerechnet haben wir im Mentoring-Beirat, dem ich auch angehöre, mit einer Bildung von 150 Tandems (Mentor/in und Mentee). Aufgrund des regen Interesses an dem Programm könnte die Zahl auf das Doppelte steigen“, so Pieper zur ersten Analyse.
„Ich freue mich sehr, dass so viele engagierte Frauen bestrebt sind, den ersten Schritt auf dem Weg in die Kommunalpolitik zu gehen. Mit Unterstützung unserer Gleichstellungsbeauftragten in unserem Landkreis haben wir rechtzeitig auf die Teilnahmemöglichkeit in unseren Veranstaltungen hingewiesen. Unser Mentoring-Programm boomt“, ist sich die CDU Landtagsagbeordnete und frauenpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion sicher. Mittlerweile sind auch Frauen in Räten und Kreistagen aktiv und erfolgreich. Von einer Beteiligung der Frauen entsprechend ihrem Anteil in der Bevölkerung sind wir jedoch leider noch weit entfernt“, so Pieper. Bei den letzten Kommunalwahlen haben Frauen im Schnitt in den Kreistagen 24,4 Prozent der Sitze errungen, in den Räten sogar nur 20,9 Prozent. In den Kommunalparlamenten wird der Anteil der Frauen in der Regel geringer, je kleiner die Kommunen sind. „Unser Ziel, mehr Frauen für ein kommunalpolitisches Mandat zu gewinnen, müssen wir konsequent verfolgen“, so Pieper abschließend. Nähere Informationen zum Mentoring-Programm sind unter www.politik-sucht-frauen.de abrufbar.