Verbesserte Sprechzeiten für Formularlotsen

Die Formularlotsen zeigen stolz ihr erworbenes Zertifikat.
Schwarmstedt. „Dem Wunsch vieler Bürger auch in der Monatsmitte Sprechstunden anzubieten, konnte nun umgesetzt werden“, freuen sich Martina Stasko, als Koordinatorin der Freiwilligenbörse und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs. Somit finden die Sprechstunden der Formularlotsen bereits ab Oktober jeden ersten Freitag im Monat von 10 bis 12 Uhr und jeden dritten Montag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Kaminzimmer des Uhle-Hofes, Unter den Eichen statt. Damit wird das seit Sommer 2016 unter der Leitung der Freiwilligenbörse Schwarmstedt bestehende Projekt „Formularlotsen“ weiter verbessert. Drei ehrenamtlich Tätige helfen beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen. Diese Hilfe wird kostenlos angeboten.
Gerade im Umgang mit Vordrucken und Formularen, die allerlei Gesetzestexte und Verordnungen nach sich ziehen, herrscht große Unsicherheit. Bevor sie falsch ausgefüllt werden, bleiben sie wochenlang liegen, folglich vergehen wichtige Fristen. Die ehrenamtlichen Formularlotsen helfen bei der Beantragung von Kindergeld, Erziehungsgeld, Schwerbehindertenausweisen, SGB II und SGB XII, Wohngeld und Rundfunkgebührenbefreiung. Es findet keine Rechtsberatung statt. Aus der Beratung können keine Ansprüche abgeleitet werden. Formularlotsen sind geschulte Ehrenamtliche, die bei Bedarf unabhängig und kostenlos beraten. Die Formularlotsen sind zur Vertraulichkeit und zum Datenschutz verpflichtet. Telefonisch sind die Formularlotsen wie folgt zu erreichen: Frau Ternes unter Telefon (01 62) 8 91 29 34, Herr Kolodziej, Telefon (0 50 71) 10 88, Herr Sonntag unter Telefon (0 50 71) 8 00 12 58.