Verwaltungschefs überzeugen sich vom Baufortschritt

Landrat Manfred Ostermann und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs überzeugten sich vor Ort.

Ausbau des Radweges zwischen Bothmer und Gilten im Plan

Bothmer/Gilten. Von dem termingerechten Fortschreiten der Arbeiten zum Ausbau des Radweges entlang der Kreisstraße 106 zwischen Bothmer und Gilten haben sich am Mittwoch Landrat Manfred Ostermann und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs vor Ort überzeugt. Der außerhalb der Ortschaften liegende Streckenabschnitt mit einer Länge von rund 2,47 Kilometern wird derzeit vom Heidekreis saniert. Die Samtgemeinde Schwarmstedt baut zeitgleich die letzten circa 100 Meter innerhalb der Ortsdurchfahrt Bothmer aus, so dass nach Beendigung der Baumaßnahmen das Teilstück des Leine-Heide-Rad­weges wieder mängelfrei zu befahren ist. Der Streckenabschnitt war aufgrund von Rissen und starken Verdrückungen des Asphalt­oberbaues in einem sehr schlechten Zustand.
Der vor­handene bituminöse Aufbau wurde bereits gefräst und als Unterbau des neuen bituminösen Asphalt­aufbaues genutzt. Auf ganzer Länge werden voraussichtlich ab 3. September der neue bituminöse Auf­bau mit sechs Zentimeter Asphalttragschicht und zwei Zentimeter Asphaltdeck­schicht eingebaut. Zeitgleich finden die Steinsetzarbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt Bothmer statt. Die Arbeiten werden, in Abhängigkeit von der Witterung, bis zum 7. Septem­ber andauern. Der Radweg ist für die Dauer der Baumaßnahme voll gesperrt. Auch auf der K 106 ist mit Behinderungen zu rechnen. Abschnitts- und zeitweise wird die K 106 halbseitig mit Hilfe einer Lichtsignalanlage im Baustellenbereich gesperrt. Es ist eine Geschwindigkeitsreduzierung im Baustellenbereich von 50 Stundenkilometer aufgebaut.
Landrat Ostermann weist darauf hin, dass die Maßnahme außerhalb des zwischen dem Heidekreis und den Kommunen vereinbarten Radwegeprogramms läuft und die Kosten des Kreisanteils von rund 150.000 Euro aus dem allgemeinen Straßenbauprogramm des Heidekreises finanziert werden.
Laut Samtgemeindebürgermeister Gehrs freut sich die Samtgemeinde Schwarmstedt auf den neuen Radweg und unterstützt gerne das Vorhaben. Der Radweg verbindet nicht nur Gilten mit Bothmer, sondern ist auch aus touristischer Sicht sehr bedeutsam. „Er verläuft hier auf der Strecke des überregionalen Aller-Radweges und des Leine-Heide-Radweges. An dieser Stelle ist die Strecke besonders schön, denn der Radweg verläuft direkt an der Leine und der Bothmerschen Mühle und ist daher Anziehungspunkt für Radfahrer aus nah und fern,“ so Gehrs.
Weitere Informationen zu den touristischen Radwegen stehen im Internet unter www.allerradweg.de und www.leineheideradweg.de.