Vorgelesen in Kindergärten

In gemütlicher Runde liest Charly Braun Kita-Kindern vor. Foto: Felix

„Es klopft bei Wanja in der Nacht“

Heidekreis. Vorlesen im Advent ist ein guter Brauch, dachten sich gleichzeitig mehrere Kindertagesstätten aus Aller-Leine-Tal und Heidekreis und der ehemalige Kita-Landeselternvertreter Charly Braun. „Die Wintergeschichte von Wanja und seinen nächtlichen Besuchenden eignet sich gut zum Mitmach-Vorlesen“, meint der erfahrene Vater und Sozialarbeiter, der viele Kitas auch als ver.di-Streikorganisator von innen kennt.
Mal saß Braun zwischen den Kindern in einer hübsch gestalteten Schneelandschaft, mal zwischen 30 Kindern und jede Menge Kissen, mal wurde sein Besuch gleich auf drei Vorleserunden ausgeweitet. Immer hatten die Erzieherinnen für eine besonders gemütliche Atmosphäre gesorgt. „Der Charly“, wie ihn die Kinder riefen, fand immer Kinder vor, die über eigene Tiererlebnisse zu berichten wussten.
In der gereimten Geschichte von Tilde Michels bitten frierende Waldtiere nacheinander um Schutz in Wanjas kleinem Haus. Hase, Fuchs und Bär versprechen Frieden zu halten. Ob das gut geht, finden Kinder und Vorleser gemeinsam heraus. Die Geschichte ist ein Spannungsbogen um Mitgefühl und Toleranz. Charly Braun begeisterte und bewegte die Kinder dazu, den Refrain mitzusprechen. Als Dankeschön konnte der Vorleser von den Kindern selbst gebackene Kekse oder Gebasteltes nach Hause tragen.