Vorstand wiedergewählt

Der Vorstand von „einzigartig – eigenartig": Thomas Löprich (von links), Angelika Matzick und Jürgen Isernhagen.

Jahreshauptversammlung bei „einzigartig-eigenartig“

Heidekreis. Kürzlich fand die Mitgliederversammlung des Vereins „einzigartig-eigenartig“ statt. Der stellvertretende Vorsitzende Thomas Löprich trug den Bericht des Vorstands vor. Als Löprich ausführte, dass Jürgen Isernhagen mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet und das langjährige herausragende Engagement von Thomas Löprich im Rahmen des 32. Tages der Ehrenamtlichen durch die Niedersächsische Landesregierung gewürdigt wurde, spendeten die Mitglieder spontan Beifall. Die Vorstandsmitglieder berichteten auch über die Aktivitäten des letzten Jahres. Da der Verein auch die Geschäfte der Landesarbeitsgemeinschaft Autismus Niedersachsen führt, informierten die Vorstandsmitglieder auch über Aktivitäten auf Landesebene. Jürgen Isernhagen berichtete, dass sich Sozialministerin Cornelia Rundt aufgrund eines Briefes der Landesarbeitsgemeinschaft an die Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajić wandte und diese bei der Medizinischen Hochschule erreichte, dass die bereits geschlossene Autismus-Sprechstunde wieder eröffnet und das Angebot erweitert wurde. Anschließend erläuterte Kassiererin Angelika Matzick den Kassenbericht. Dass der Verein mehr als das zehnfache der jährlichen Mitgliedsbeiträge ausgegeben und trotzdem noch ein solides Guthaben auf dem Konto hat, ist dem Vorstand zu verdanken, der auch im letzten Jahr mehrere umfangreiche Zuschussanträge stellte, für die Mittel bewilligt wurden. Die Kassenprüfer Reinhard Reents und Elke Luksch bestätigten eine korrekte Kassenführung und beantragten, dem Vorstand Entlastung zu erteilen. Dem Vorschlag schloss sich die Mitgliederversammlung einstimmig an. So war es auch keine Überraschung, dass die Mitgliederversammlung auch ohne Gegenstimme den Vorstand für 3 Jahre im Amt bestätigte. In diesem Jahr wird in Nachgang zum Welt-Autismus-Tag am 22. April um 18 Uhr die Ausstellung "Der Wald und die Bäume" in der Bürgerhalle des Rathauses der Stadt Walsrode eröffnet. Am 24. April beginnt um 18 Uhr der Themenabend zum Welt-Autismus-Tag mit Carsten Donath unter dem Thema „Autismus und Resilienz aus der eigenen Innensicht" in der Stadthalle. Welt-Autismus-Tag-Film-Abend ist in diesem Jahr am 29. April ab 20.15 Uhr. In bewährter Kooperation mit dem Capitol-Theater Walsrode wird der Film „(K)ein besonderes Bedürfnis“ gezeigt.