Was tun bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch?

Die Grundschullehrkräfte aus Schwarmstedt beschäftigten sich mit der Thematik sexueller Missbrauch.

Beratungsstelle Wendepunkte berät Grundschullehrkräfte in Schwarmstedt

Schwarmstedt. Die meisten sexuellen Übergriffe geschehen im engsten Familienkreis. Wie sollten Lehrkräfte, die wichtige Vertrauenspersonen für viele Grundschüler sind, darauf reagieren, wenn ein Kind sich meldet und erzählt, was mit ihm gemacht wurde? Die Arbeitsgruppe Sexueller Missbrauch des Präventionsrats der Samtgemeinde Schwarmstedt hat Lehrer der umliegenden Grundschulen in den Uhle-Hof eingeladen, sich mit dieser so wichtigen Thematik zu beschäftigen. Die Referenten Claudia Bartz und Frank Tödter von Wendepunkte in Soltau der Beratungsstelle des Heidekreises gegen sexuelle Gewalt ließen anhand von Frage- und Aufgabenstellungen die Teilnehmer in der mehrstündigen Schulung einschätzen, ob es bei den vorgegebenen Aufgaben zu einem sexuellen Missbrauch gekommen ist oder nicht. Als Beispiel wurde etwa gefragt: Die Oma zieht beim Kaffeebesuch den kleinen Fritz auf ihren Schoß und küsst ihn auf den Mund. Viele von uns mögen das unterschiedlich einschätzen, aber wie empfindet das zum Beispiel ein sechsjähriges Kind? Eifrig diskutiert wurde auch die Situation, in welcher Reihenfolge/Dringlichkeit man sich an wen wendet, wenn ein Fall in der Schule bekannt wird beziehungsweise wenn ein Kind sich meldet und klar berichtet, was mit ihm gemacht wurde.
In akuten Fällen können Lehrer, aber auch wir Bürger, bei der Beratungsstelle Wendepunkte unter der Telefonnummer (0 51 91) 97 07 72 Hilfestellung erhalten. Der aktuelle Flyer der Arbeitsgruppe Sexueller Missbrauch, auf dem alle Beratungsstellen im Umkreis aufgelistet sind, liegt zum Beispiel im Ort bei verschiedenen Arztpraxen, dem Bürgerbüro, der Sparkasse, den Schulen und den Kindergärten aus. Am Ende der Schulung war die mehrheitliche Meinung der Lehrkräfte, dass sie sich durch diese Veranstaltung des Präventionsrates sicherer und aufgeklärter fühlen.