Weltbürger zu Gast im Heidekreis

AFS und Landrat Manfred Ostermann suchen weltoffene Gastfamilien

Heidekreis. In fremde Kulturen eintauchen, andere Lebensweisen kennenlernen, frischen Wind in den Familienalltag bringen – es gibt viele gute Gründe, Gastfamilie für einen internationalen Austauschschüler zu werden. Gemeinsam mit der Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e. V. sucht Landrat Manfred Ostermann ehrenamtliche Familien im Heidekreis, die ihr Zuhause ab Februar 2016 mit einem Gastkind teilen. Insgesamt erwartet der gemeinnützige Verein rund 140 Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren aus 15 Ländern weltweit.
„Wer als Gastfamilie sein Zuhause für einen internationalen Jugendlichen öffnet, hilft ihm nicht nur dabei, seinen Traum von einem Schüleraustausch in Deutschland zu realisieren. Durch das Zusammenleben bekommen beide Seiten auch die Möglichkeit, eine andere Kultur auf eine ganz persönliche und einzigartige Weise kennenzulernen“, unterstützt Ostermann die Idee des Gastfamilienprogramms von AFS. Ein Gastkind aufnehmen können Familien ebenso wie Alleinerziehende, kinderlose Paare und Alleinstehende, die sich ehrenamtlich für den Schüleraustausch engagieren wollen. Vorbereitet und begleitet werden sie von AFS-Mitarbeitenden in der Region. Ob für ein halbes oder ganzes Jahr oder nur für die ersten Wochen: Interessierte Familien, die ein Gastkind bei sich Zuhause aufnehmen möchten, können sich unter der Telefonnummer (040) 39 92 22-90 oder per E-Mail an gastfamilie@afs.de an AFS wenden. Weitere Informationen gibt es auch auf www.afs.de/gastfamilie.