Wettbewerb in Behringen

Die stolzen Sieger der Feuerwehr Bothmer zusammen mit Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries (Dritte von links).

Jugendfeuerwehr Bothmer gewinnt Dieter-Schwarze-Plakette

Bothmer. Bei besten Bedingungen fanden am vergangenen Sonntag die Jugendfeuerwehr-Wettbewerbe um die Dieter-Schwarze-Plakette in Behringen statt. Auf dem Gebiet um den Brunausee galt es, die drei Aufgaben des Wettbewerbes zu meistern. Beim A-Teil, dem sogenannten Dreiteiligen Löschangriff, mussten Zielfeuer bekämpft werden. Bei dieser Einsatzübung wurde zunächst mittels Saugschläuchen und Pumpe eine Wasserentnahmestelle hergerichtet, bevor die
eingesetzten Trupps mittels Strahlrohr vorgehen konnten. Unter Aufsicht des Schiedsrichterteams bemühten sich alle, eine möglichst fehlerfreie Übung nach Lehrbuch zu zeigen. Beim B-Teil kam es auf Geschwindigkeit an. Die Gruppen, die sich aus jeweils neun Mitgliedern zusammensetzten, durchliefen einen 400 Meter Staffellauf, bei dem einige feuerwehrtechnische Aufgaben integriert waren. So wurde etwa ein Strahlrohr als Staffelholz eingesetzt, ein Feuerlöscher aus dem Laufen punktgenau abgestellt und eine Leiterwand überwunden. Der Umgang mit Landkarten, das Absetzen eines Funkspruches und Grundlagen in Erster Hilfe wurden weiterhin beim C-Teil geprüft. 33 Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Heidekreis nahmen erfolgreich teil. Und es zeigte sich, dass alle gut vorbereitet waren. Nur wenige Punkte Unterschied entschieden über die Platzierung und so landete am Ende die Jugendfeuerwehr Düshorn rot mit 1.002 Punkten auf
Platz drei, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Honerdingen (1.003 Punkte) auf Platz zwei. Für das Erreichen des ersten Platzes bekam die Jugendfeuerwehr Bothmer (1.005 Punkte) die Siegerplakette vom Ehrenkreisbrandmeister Dieter Schwarze überreicht. Im Rahmen der Siegerehrung wurde Thorben Röhrs (Behringen) für seine Leistungen und sein Engagement im Bereich der Jugendfeuerwehr mit der Floriansmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren ausgezeichnet.