„Wir werden um jeden Hektar kämpfen“

Jochen Oestmann, Gudrun Pieper und Henrik Rump beim Themenabend der CDU.

CDU diskutierte über die Zukunft der Landwirtschaft im Heidekreis

Schwarmstedt. Die CDU der Samtgemeinde Schwarmstedt hatte kürzlich zu ihren Themenabend den Vorsitzenden des Landvolks Lüneburger Heide Jochen Oestmann zu Gast. Das Thema für den Abend lautete „Die Zukunft der Landwirtschaft im Heidekreis“. Viele aktuelle Themen wurden in der großen Runde diskutiert. Eines der Hauptthemen, das den Bürgern momentan unter den Fingern brennt, ist die Ausweisung von Schutzflächen im Rahmen der FFH-Gebiete, an denen der Landkreis zurzeit arbeitet. Viele Landwirte und Grundbesitzer haben Angst vor einer „Kalten Enteignung“ ihres Eigentums. Auch die Größe des auszuweisenden Gebietes wurde heiß diskutiert. Beide Verbände, die CDU sowie das Landvolk zeigten ganz klar ihre Linie auf. „Wir werden nicht um zehn oder 20 Hektar diskutieren können, der politische Wille ist aber, nicht über die von der EU geforderte Fläche hinaus zu gehen und das der Status Landschaftsschutz überwiegend in dem zu schützenden Gebiet angewendet wird. ist. Wir werden um jeden Hektar kämpfen", so der CDU-Kreistagsabgeordnete Henrik Rump. Beide Verbände sprachen sich für diese Linie aus.
Ebenfalls wurde über die Südlink-Trasse gesprochen und diskutiert welche Forderungen hier aufgestellt werden sollen. Weite Themen waren die zukünftige Entwicklungen der Landwirtschaftlichen Betriebe inklusive Stallbauten und
das Thema Nitrat im Grundwasser, zu dem erstmalig ein Runder Tisch zur Ergreifung von Maßnahmen tagte.