Zusätzlicher Bus auf Linie 600

Keine stehende Beförderung mehr über die Autobahn

Schwarmstedt. Die Verkehrsgemeinschaft Heidekreis setzt seit gestern bei drei Fahrten auf der Linie 600 einen zusätzlichen Bus ein. Zunächst befördert der Bus die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hodenhagen zu den Zeiten des Fahrplans vor der Brückensperrung, z. B. Abfahrt Hademstorf - Ortsmitte um 7.00 Uhr, Eickeloh - Am Schulhof um 7.04 Uhr, Ankunft an der Grundschule um 7.12 Uhr. Anschließend bringt er nur die Hademstorfer (Abfahrt 7.26 Uhr) zu den Schulen nach Schwarmstedt. Nach der 6. Schulstunde in Schwarmstedt fährt dieser Bus unmittelbar hinter dem ersten Bus der Linie 600 und nimmt die überzähligen Schülerinnen und Schüler mit, die keinen Sitzplatz mehr bekommen haben.
Damit wird, so Landrat Ostermann, für die Dauer der Sperrung der Esseler Allerbrücke zwei Wünschen nach mehr Sicherheit Rechnung getragen. Die Platzkapazität in dem Bus zur 1. Schulstunde nach Hodenhagen bzw. zum Zug nach Walsrode wird verbessert und kein Kind wird mehr stehend im Bus über die Autobahn befördert. Die Mehrkosen belaufen sich auf 67.000 Euro im Jahr.