A-Juniorinnen Lindwedel-Hope punkten

Zum Foto von links nach rechts: Tatjana Mutzke, Jenny Grella, Co-Trainer Rainer Brill, Sara Brill, Julia Hasselbring, Trainer Detlef Reimer, Johanna Bönisch, Isabella Graszk, Kim von Bestenbostel, Svenja Bünger, Maria Hiorns und Torfrau Jaqueline Grams.

Jenny Grella verwandelte Strafstoß sicher

Lindwedel. Im letzten Punktspiel gegen die Mädchen aus Düshorn konnten sich am vergangenen Samstag die A-Juniorinnen aus Lindwedel-Hope klar durchsetzen und somit ihre gute Saisonleistung mit der zweiten Kreismeisterschaft krönen.Bereits in der ersten Halbzeit ging man nach einem Tor durch Maria Hiorns in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas hektischer, weil den Düshorner Mädchen ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht hätte. Nach einem Foulspiel im gegnerischen Strafraum wurde vom Schiedsrichter auf Neun-Meter entschieden. Diesen Strafstoß verwandelte Jenny Grella sicher im Netz, sodass die Meisterschaft schon fast sicher war. Kurz vor Schluss der Begegnung konnten die Gastgeber noch auf 1:2 verkürzen, was aber nicht mehr reichte und somit in diesem Jahr Kreismeister der A-Juniorinnen die Mannschaft des SV Lindwedel-Hope wurde.