Achtelfinale Fußball-DFB-Pokal-Kreisebene

SV Lindwedel gewinnt in Hodenhagen

Lindwedel. Am letzten Wochenende stand die mit Spannung erwartete Partie der beiden Aufstiegsanwärter der Fußball-Kreisliga im Pokal-Achtelfinale an. Mit 4:2 (1:1) setzte sich der SV Lindwedel verdient beim Titelverteidiger SV Hodenhagen durch und steht im Viertelfinale.
Nach dem ersten Abtasten und intensiven Zweikämpfen kam Lindwedel besser in die Partie und ging durch ein Traumtor aus 25 Metern in den Torwinkel von Marian Busse mit 1:0 in Führung. Postwendend aber der Ausgleich der Hausherren nach einer Standardsituation durch Christian Ganzer aus Nahdistanz. Viel Einsatz beider Teams in der Folge bis zur Halbzeitpause brachte aber keine weiteren Tore. Nach dem Seitenwechsel war Lindwedel deutlich zielstrebiger Richtung Tor und die Belohnung folgte in der 60. Minute. Nach einem Handspiel im Strafraum verwandelte Dennis Koglin sicher vom Elfmeterpunkt zum 2:1. Im Anschluss müssen sich die Gäste aus Lindwedel den Vorwurf gefallen lassen, zu fahrlässig mit den weiteren Möglichkeiten umgegangen zu sein. So blieb Hodenhagen im Spiel und erzielte in der 85. Spielminute durch einen sehenswerten Freistoß von Volkan Öztürk den 2:2-Ausgleich. Die Schlussphase wurde nun deutlich hektischer, die Zweikämpfe wieder intensiver. Lindwedel behielt einen kühlen Kopf und erzielte per Doppelschlag von Jannek Henneberg den am Ende verdienten Auswärtssieg mit 4:2.
Im Viertelfinale trifft Lindwedel am Mittwoch, 10. August, um 19 Uhr zu Hause auf den SV Schwarmstedt.
Bereits am Sonntag, 7. August, steht der erste Spieltag in der Fußball-Kreisliga an, Lindwedel empfängt um 15 Uhr den Aufsteiger SVV Rethem.