Auswärtssieg bei der HSG Heidmark 2

Bei ihrer Weihnachtsfeier ließen sich die B-Jugendlichen die Pizza bei „La Fontana“ schmecken.

Die Erfolgsserie der Handball-B-Jugend hält an

Schwarmstedt. Weiterhin ungeschlagen geht es für die B-Jugend des MTV Schwarmstedt in die Weihnachtspause. Bei HSG Heidmark 2 gab es einen verdienten 24:26 (12:14)-Auswärtssieg.
Bestens auf dieses Prestigeduell vorbereitet, gingen die Gäste mit breiter Brust in die Begegnung. Die Anfangsviertelstunde des kampfbetonten Spiels lief noch mit leichten Vorteilen für die Heidmärker. Nach einigen unglücklichen Aktionen des Schwarmstedter Torwarts Lukas Fischer entschied sich Trainer Gordian Qual für einen Wechsel auf dieser Position. Mit eindrucksvollen Paraden meldete sich Leon Bloch dann nach seinem krankheitsbedingtem Ausfall in der Saison zurück. In stoischer Ruhe nahm er den Gastgebern einen Ball nach dem anderen weg und das Spiel kippte in Richtung des MTV. Aus einem 6:4-Rückstand wurde bis zur Pause eine 12:14-Führung erarbeitet.
Jetzt galt es für die Schwarmstedter Jungs in Halbzeit zwei, sich den Lohn für die bisherige Leistung zu holen und HSG Heidmark endlich einmal in die Schranken zu weisen. Hellwach legten sie nach dem Wiederanpfiff mit einem 4:0-Blitzstart die Grundlagen für den Sieg. Immer wieder gelang es Tobias Mertens, trotz Einzelmanndeckung, sich selber oder seine Mitspieler erfolgreich in Szene zu setzen. Die 3 – 2 – 1-Abwehr stand jederzeit sicher und hatte die Heidmärker Gegenspieler meistens im Griff. Diese eindrucksvolle Vorstellung verleitete Gordian Qual im Gefühl des sicheren Erfolges, etwas früher auf allen Positionen mit der gewohnten Rotation zu beginnen. Das brachte nochmals Spannung in die Partie. Aber den Gastgebern sollte es nicht mehr gelingen, das Ganze zu drehen. Beim 18:19 und 21:22 durften sie kurz an einem Punkt schnuppern, jedoch machte der MTV Schwarmstedt in der Schlussphase mit einer konzentrierten Leistung den Deckel auf die zwei Auswärtspunkte drauf.
Jetzt geht erst wieder im Januar weiter. Am 9. Januar 16 empfängt der MTV dann einen der Favoriten um die Regionsmeisterschaft die SG Luhdorf/Scharmbeck. Leider wird die Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel recht schwierig, da den Handballern während der Ferien keine Halle zum Training zur Verfügung steht.
Für den MTV Schwarmstedt spielten: Lukas Fischer (TW 1.-15.), Leon Bloch (TW 15.-50.), Jonas Heiken, Thomas Mull, Paul Clemens (1 Tor), Robin Fischer (1), Niels Bäßmann (1), Alexander Albert (2), Janus Niebuhr (2), Janik Mertens (4), Manuel Kizakis (5), Tobias Mertens (10).