Auswärtssieg in Breloh

Der SV Lindwedel behauptete sich zuhause gegen Schwarmstedt.

SV Lindwedel freut sich über erfolgreiche Ostertage

Lindwedel. Der SV Lindwedel-Hope hat die Ostertage erfolgreich gestaltet. Beim Breloher SC gelang ein ungefährdeter Auswärtssieg im Punktspiel mit 7:1 (4:0). Daniel Kutsche und Jasper Thomas stellten dabei jeweils mit zwei Treffern die Halbzeitführung der überlegenen Lindwedeler her. Nach der Pause half ein Eigentor der Gastgeber aus Breloh jegliches Aufbäumen zu unterbinden, ein Strafstoß zum 1:5 brachte das Ehrentor für das Heimteam, ehe erneut Daniel Kutsche und Tim Horstmann den Endstand herstellten. Am Ostermontag stand dann das Südkreisderby im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Schwarmstedt auf dem Programm. Ein hochklassiges Spiel bot sich den 150 Zuschauern in Lindwedel an diesem Tag nicht. Sehr zerfahren agierten beide Mannschaften, die Zielstrebigkeit zum Tor fehlte gänzlich. Als sich beide Teams bereits auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, flankte Jasper Thomas nach einer tollen läuferischen Einzelleistung von Niklas Minke genau auf den im Zentrum freistehenden Marvin Grams, der in der 89. Spielminute das 1:0 für die Hausherren und gleichzeitig den viel umjubelten Siegtreffer erzielte. Der SV Lindwedel trifft nun im DFB-Pokal-Halbfinale auf Kreisebene auswärts auf den Sieger der Partie FC Schneverdingen gegen den SV Hodenhagen. In der Kreisliga erwartet Lindwedel am morgigen Sonntag, 3. April, um 15 Uhr den SVN Buchholz zum Punktspiel.


Das Bild zeigt: Marvin Grams vom SV Lindwedel (rechts in blau Nummer 9) köpft den viel umjubelten Siegtreffer im Pokalspiel gegen den SV Schwarmstedt