Bittere Niederlage

In der zweiten Halbzeit unter die Räder gekommen

Buchholz/Aller. Am vergangenen Sonntag spielte die 1. Herren des SVN Buchholz bei der SG Benefeld-Cordingen. Die erste Halbzeit verlief größtenteils ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen auf Seiten der Buchholzer. Die größte Chance hatte Stephan Meinheit, der aus 15 Metern knapp am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Die Benefelder vergaben aber ebenfalls aus bester Position freistehend vorm Buchholzer Tor. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeitpause übernahm der SVN die Zügel komplett in die Hand und kontrollierte das Spiel. Gegen zweikampfstarke Benefelder gelang es dem SVN aber nur selten zwingende Torchancen zu kreieren. Die beste Möglichkeit hatte Timo Fleißner, der aber aus kurzer Distanz den gegnerischen Torwart nicht überwinden konnte. Die Heimmannschaft machte dies besser und nutzte ihre einzige Torchance in der zweiten Halbzeit zur aus Buchholzer Sicht unglücklichen Führung. In der Schlussphase warf der SVN nochmal alles nach vorne, konnte sich aber wie im gesamten Spielverlauf nicht entscheidend durchsetzen.
Vorschau: Die 1. Herren trifft am kommenden Sonntag, 30. September, auf der Karl-Frewert-Anlage in Buchholz auf den SV Munster II. Anpfiff ist um 15 Uhr. Ab 13 Uhr spielt bereits die 2. Herren zu Hause gegen den KSV Krelingen.