Dankesworte trotz Abstieg

Der Vorsitzende des MTV Schwarmstedt, Jan-Wilhelm Fischer (links) und Spartenleiter Alf Ginke (vorn rechts) dankten dem scheidenden Trainer Paul Weiser (Mitte) mit Worten und Präsenten für sein Engagement.

MTV-Handballer verabschieden Paul Weiser

Schwarmstedt. Nach ihrem letzten Punktspiel der Saison 2017/18 wirkten die Handball-Herren des MTV Schwarmstedt ausgepowert und erleichtert zugleich: Sie hatten gegen Westercelle verloren und damit einen wenig erfreulichen Schlusspunkt unter eine anstrengende Saison gesetzt, die nicht so verlaufen war, wie man sich das zu Beginn erhofft hatte. Der Abstieg in die Regionsliga stand allerdings schon vor der Partie fest, so dass sich die Enttäuschung in Grenzen hielt. Da die A-Jugend zeitgleich um den Aufstieg in die Landesliga spielte, mussten die Herren mit nur einem Auswechselspieler antreten. Das ging – wie so manch anderes Spiel in der abgelaufenen Saison – an die Substanz. Daher sehen nun alle der wohlverdienten Pause entgegen und hoffen auf ein wenig Spaß im Beachhandball. Da die A-Jugend ebenfalls in den zurückliegenden Monaten durch Doppel- und Dreifachbelastung oft an ihre Grenzen gehen musste und zudem auf Spielmacher Jannik Mertens verletzungsbedingt verzichten musste, verpasste sie den Aufstieg. Das bedeutet für die kommende Saison für 1. Herren und A-Jugend jeweils eine Klasse tiefer antreten zu müssen als in der jetzt zu Ende gegangenen Spielzeit. Somit werden die Fahrten kürzer und der Druck vielleicht etwas geringer. Das sind gute Voraussetzungen, denn die MTV-Handballer stehen vor einer neuen Herausforderung: Trainer Paul Weiser hat seinen Abschied aus privaten und beruflichen Gründen angekündigt und wurde am Sonntag nach dem letzten Punktspiel verabschiedet. Der 1. Vorsitzende Jan-Wilhelm Fischer sowie der designierte Spartenleiter Alf Ginke bedankten sich bei Paul Weiser für sein Engagement. Ihm ist es zu verdanken, dass die Herren vor zwei Jahren nicht plötzlich ohne Trainer dastanden. Als Spieler wie auch als Trainer setzte er sich für das MTV-Team ein, brachte es nach vorn und setzte alles daran, den Nachwuchs behutsam zu integrieren. Das ist bereits recht gut gelungen. Damit hat er eine solide Basis gelegt, auf der das Trainergespann Jörg Mertens und Gordian Qual aufbauen können. Sie werden künftig sowohl die A-Jugend wie auch die 1. Herren als (Spieler-)Trainer-Gespann führen und die Jugend, die beide schon einige Jahre erfolgreich ausgebildet haben, weiter fit für den Herrenhandball zu machen. So wird die erfolgreiche Arbeit von Paul Weiser fortgesetzt. Sein Herzensanliegen als Schwarmstedter, den Sport im südlichen Heidekreis zu erhalten und voranzubringen, dürfte damit in guten Händen sein.