DFB-Vereinspokal rückt in greifbare Nähe

SV Schwarmstedt bezwingt SVE Bad Fallingbostel mit 2:0

Schwarmstedt. Mit dem Sieg des SV Schwarmstedt gegen Fallingbostel im DFB-Vereinspokal steht Schwarmstedt im Endspiel des DFB-Vereinspokals, das am 11. Juni in Lindwedel stattfindet.
Bei durchwachsenem Ostermontag-Wetter sahen zahlreiche Zuschauer ein temporeiches Spiel, das letztlich der Bessere für sich entscheiden konnte.
Jedoch lief es nicht so richtig rund bei dem Gastgeber, viele Einzelaktionen standen dem Erfolg im Wege, ebenso wie Latte und Pfosten beim Gegner. Sie versteckten sich nicht, hatten jedoch kaum nennenswerte Chancen und einen guten Keeper mitgebracht. Es dauerte bis zur 34. Minute, bis die Zuschauer den ersten Treffer der Gastgeber bejubeln konnten. Ahmed Rgioui knallte einen fulminanten Ball ins gegnerische Tor, der dem Spiel gut tat, die Schwarmstedter spielten unverkrampfter weiter und setzten ihr Spiel auch in der zweiten Hälfte so fort. Die Fallingbosteler kamen besser ins Spiel, ohne jedoch Akzente zu setzen. Torhüter Volbers und seine Hintermannschaft taten ihr Übriges, dass nichts Zählbares dabei herauskam. Wieder war es Ahmed vorbehalten kurz vor Schluss auf 2:0 zu erhöhen. Vermerkt sollte noch werden, dass das junge Schirigespann gute Arbeit leistete.
Vorschau für den kommenden Sonntag, 23. April: Die Zweite spielt um 13 Uhr gegen die FSG Südheide, die Erste hat den Breloher SC um 15 Uhr zu Gast.