Fünf Kopfballtore entscheiden Spiel

Dennis Koglin in Aktion.

SG Wintermoor – SV Lindwedel-Hope 1:6 (0:3)

Lindwedel. Bei dem Aufsteiger aus Wintermoor präsentierten sich die Gäste vom SV Lindwedel-Hope von ihrer besten Seite. Sie bestimmten von Anfang an das Spiel, waren sehr effektiv und ließen keine Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Das Spiel war quasi schon nach 18 Minuten entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte der Gast schon mit 3:0. Das erste Tor erzielte Julian Thomas nach Ecke von seinem Brüder Jasper schon in der dritten Minute. Vier Minuten später köpfte Louis Engelbrecht eine Hereingabe von Dennis Koglin zum 0:2. In der 18. Minute erhöhte Louis Engelbrecht, nach Hereingabe von Dennis Koglin, wieder mit dem Kopf zum 0:3. Die drei Tore schockten den Gastgeber, der sich davon bis zur 90. Minute nicht erholte. Die Lindwedeler hatten noch vor der Halbzeit einige ungenutzte Chancen das Ergebnis zu erhöhen, Wintermoor kam erst in der 45. Minute zu seiner ersten großen Möglichkeit. Einen Freistoß aus 18 Metern konnte Torhüter Pascal Locker noch an den Pfosten umleiten. Kurz nach der Pause hatten die Platzherren eine große Gelegenheit, die vielleicht das Spiel hätte verändern können. Ein Kopfball verpasste aber das Tor sehr knapp. Als Louis Engelbrecht in der 48. Minute mit seinem dritten Tor das 0:4 erzielte, war es allen klar, heute kann es nur einen Sieger geben. Die Lindwedeler standen hinten sicher, ließen die Spieler aus Wintermoor kommen und konterten sehr gefährlich. In der 74. Minute landete eine Flanke von Niklas Minke auf dem Kopf vom kurz davor eingewechselten Marvin Grams und es stand 0:5. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der 85. Minute ermöglichte dem Wintermoorer Torjäger und Spielertrainer Markus Diers den Ehrentreffer. In der 90. Minute machte Marvin Grams das halben Dutzend voll, indem er eine maßgenaue Flanke von Louis Engelbrecht zum 1:6-Endstand reinköpfte.
Es spielten: Pascal Locker - Niklas Minke, Björn Horstmann (65. Marvin Grams), Julian Thomas, Eduard Schmidt - Steffen Fricke (46. Ruben Engelbrecht), Louis Engelbrecht, Jasper Thomas, Dennis Koglin, Kersten Brockmann - Robin Jacob.
In der nächsten Woche muss SV Lindwedel-Hope zum nächsten Auswärtsspiel nach Munster fahren, wo die Aufgabe auf jeden Fall viel schwieriger sein wird. Trotzdem man hofft auf die Fortsetzung der sehr guten Auswärtssiegesserie.