Germania Walsrode siegreich beim Volksbank-Sommercup in Buchholz

Nils Meinheit (von links), Sven Filla, Christian Strehl, Karsten Sucke und Lars Ravn bei der Pokalübergabe.
Buchholz. Bei bestem Wetter fand jetzt die 14. Auflage des traditionsreichen Volksbank-Sommercups statt. Acht Mannschaften waren angetreten, den begehrten Wanderpokal zu gewinnen. Am Ende konnte sich Germania Walsrode nach einem spannenden Finale knapp im Elfmeterschießen gegen die SG Blau-Gelb Elze durchsetzen. Den dritten Platz belegte SV Ciwan Walsrode. Die 1. Herren des SVN Buchholz zeigte gute und engagierte Leistungen und belegte einen starken vierten Platz.
In Gruppe A untermauerte Favorit Germania Walsrode von Anfang an seine Titelambitionen und besiegte den Gastgeber SVN Buchholz verdient und klar mit 3:0. Am Ende führte die personell stark aufgerüstete Mannschaft um Trainer Jesco Rohde mit neun Punkten und 5:0 Toren die Gruppe an und verwies die Mannschaften des SVN Buchholz, FC Schneverdingen und der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide auf die Plätze zwei bis vier. In Gruppe B kam es zu einem Zweikampf zweier Mannschaften um den Gruppensieg. Hierbei hatte letztendlich die SG Blau-Gelb Elze die Nase vorn. Das entscheidende Gruppenspiel gegen den SV Ciwan Walsrode konnten die Spieler um Trainer Bernd Eicke knapp mit 2:1 für sich entscheiden.
Nach Beendigung der Gruppenphase folgten bei Temperaturen um 30 Grad Celsius die Entscheidungsspiele. Die hohen Temperaturen setzten den Spielern, die sich allesamt in einer anstrengenden Vorbereitungsphase befinden, doch zu und der Kräfteverschleiß machte sich nun bemerkbar. Im Spiel um Platz sieben einigten sich die personell stark gebeutelten Mannschaften des SV Lindwedel/Hope und der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II auf ein entscheidendes Elfmeterschießen, welches Krähenwinkel für sich entscheiden konnte.
Im Spiel um Platz fünf behielt die SG Limmer gegen den FC Schneverdingen ebenfalls in einem spannenden Elfmeterschießen mit 6:4 die Oberhand. Der SVN Buchholz trat im Spiel um Platz drei gegen den SV Ciwan Walsrode an. Buchholz fing stark an und ging in der siebten Spielminute durch Fabian Rieckhoff durchaus verdient mit 1:0 in Front. Gegen Ende des Spiels machte sich aber auch bei den Buchholzern der Kräfteverschleiß bemerkbar. So kam der Neu-Bezirksligist aus Walsrode durch zwei clever herausgespielte Tore noch zum Sieg und sicherte sich somit den dritten Platz des Turniers.
Im Finale standen sich die beiden Gruppenersten Germania Walsrode und Blau-Gelb Elze gegenüber. Germania präsentierte sich während des gesamten Spiels leicht feldüberlegen, aber der ebenfalls starke Kreisligist aus der Region Hannover hielt bis zum Ende dagegen. Dies wurde auch belohnt, als in der vorletzten Minute die Walsroder Führung zum 1:1 ausgeglichen werden konnte. So musste auch hier das Elfmeterschießen entscheiden. Bis zum letzten Elfmeter zeigten sich alle Schützen äußerst treffsicher. Elze legte beim fünften Duell vor und konnte den Strafstoß nicht im Gehäuse unterbringen. So hatte Germania alles in der Hand. Letztlich war es Kapitän Christian Strehl, der in gewohnt sicherer Manier den entscheidenden Ball versenkte und Germania Walsrode zum Turniersieger machte.
Turnierleiter Nils Meinheit zog ein positives Fazit. Er zeigte sich vom gesamten Turnierverlauf, den gezeigten Leistungen und der großen Fairness aller Teams begeistert. Einen besonderen Dank richtete er während der Siegerehrung an die Volksbank Lüneburger Heide eG, die als langjähriger Partner dieses Turnier begleitet und unterstützt. Karsten Sucker, Filialleiter der Volksbank in Schwarmstedt, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf.
Hier die Ergebnisse im Überblick: Gruppe A: 1. Germania Walsrode, neun Punkte, 5:0 Tore; 2. SVN Buchholz, vier Punkte, 2:4 Tore; 3. FC Schneverdingen, drei Punkte, 1:2 Tore; 4. TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II, ein Punkt, 1:3 Tore. Gruppe B: 1. SG Blau-Gelb Elze, neun Punkte, 6:1 Tore; 2. SV Ciwan Walsrode, sechs Punkte, 6:4 Tore; 3. SG Limmer, drei Punkte, 2:3 Tore; 4. SV Lindwedel-Hope, null Punkte, 2:8 Tore; Spiel um Platz sieben und acht: TSV KK – SV Lindwedel-H. 2:1 n.E.; Spiel um Platz fünf und sechs: FC Schneverdingen – SG Limmer 4:6 n.E.; Spiel um Platz drei und vier: SVN Buchholz – Ciwan Walsrode 1:2; Finale: Germania Walsrode – SG Blau-Gelb Elze 6:5 n.E.
Platzierungen: 1. Germania Walsrode; 2. SG Blau-Gelb Elze; 3. Ciwan Walsrode; 4. SVN Buchholz; 5. SG Limmer; 6. FC Schneverdingen; 7. TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II; 8. SV Lindwedel-Hope.