Komplette Mannschaft gut aufgelegt

SV G-W Hodenhagen - SV Lindwedel-Hope 2:4 (1:2)

Lindwedel. Im ersten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde der Kreisliga spielte SV Lindwedel-Hope in Hodenhagen. Bei der eisigen Temperatur und auf dem gefrorenen Boden präsentierte sich der Gast schon in einer guten Verfassung. Der frühe Rückstand durch den Kapitän und Spielmacher des Bezirksligisten Tobias Schweinefuß egalisierte Kersten Brockmann nach einem Zuspiel von Dennis Koglin. Der Gastgeber versuchte das Spiel zu bestimmen, der Gast stand aber sicher, spielte von Minute zur Minute sicherer und lies den Klassenunterschied nicht anmerken. In der 30. Minute kam es zum ersten Wechsel im Spiel. Gleich drei Spieler kamen auf den Platz. Die zwei A-Jugendlichen Pascal Hölscher und Patrick Magers als Doppelspitze und Steffen Fricke in der Viererkette fanden sofort zum Spiel. Nach einem Fehler in der Abwehr des Gastgebers stand Patrick Magers alleine vor dem erfahrenen Hodenhagener Torwart Christian Gründel. In einer besten Torjägermanier nutzte der junge Stürmer seine Chance und brachte den Gast in Führung.
In der zweiten Halbzeit spielte der Kreisligist sehr sicher, die Vierkette um den Kapitän Julian Thomas und der Neuzugang Tobias Borchers liesen kaum etwas anbrennen. Pascal Locker stand wie immer sehr sicher im Tor und spielte fehlerlos. Im Mittelfeld zogen Dennis Koglin und Björn Horstmann die Fäden und zeigten in vielen Situationen ihre Erfahrung. In der 55. Minute nutze SV Lindwedel-Hope eine von vielen guten Kombinationen zum 1:3. Björn Horstmann schoss mit links aus 20 Meter und überraschte den zweiten Hodenhagener Torwart. Mit der Zwei-Tore-Führung bestimmte der Gast das Geschehen, auch wenn Hodenhagen höheren Ballbesitzanteil hatte. Als in der 81. Minute Tobias Schweinefuß noch ein Tor erzielte, wurde es noch für eine kurze Zeit spannender. Doch kurz danach nutzte der agile Kersten Brockmann einen Fehler der Abwehr, erkämpfte sich den Ball und spielte mustergültig auf Marvin Grams, der zu dem 2:4-Endstand den Ball ins Tor schob. Die ganze Lindwedeler Mannschaft machte in Hodenhagen ein gutes Spiel und zeigte, dass sie ein großes Potenzial hat.
Es spielten: Pascal Locker, Lucas Minke (Steffen Fricke), Julian Thomas (Pascal Hölscher), Marcel Sidwinski, Jan Sadowski, Niklas Minke, Dennis Koglin, Björn Horstmann, Tobias Borchers, Kersten Brockmann, Marvin Grams (Patrick Magers)
Am nächsten Sonntag, 2. Februar, spielt SV Lindwedel-Hope Zuhause um 14 gegen TSV Wietze, am 9. Februar kommt es in Lindwedel um 14 Uhr zu der Begegnung gegen MTV Mellendorf.