Marvin Grams stellt Weichen auf Sieg

SC Tewel – SV Lindwedel-Hope 0:3 (0:0)

Lindwedel. Trotz der Überlegenheit von Anfang an musste man sehr lange zittern und warten, bis die Gästespieler für ihren Einsatz belohnt wurden. In der ersten Halbzeit hätten die Lindwedeler mehr als fünf Tore machen können, sie nutzten aber keine von den sehr gut ausgespielten Chancen aus. Der Gastgeber begrenzte sich auf das Verteidigen und konnte nur sporadisch kontern. Eine dieser Konter hätte das Spiel fast auf den Kopf gestellt. Allerdings konnte der beste Lindwedeler Spieler auf dem Platz, der Torwart Ivan Pavic, einen gefährlichen Kopfball mit einer Glanzparade fangen. Trotz vieler vergebener Möglichkeiten gab die Gästemannschaft niemals auf und versuchte zum Torerfolg zu kommen. In der 58. Minute war es soweit. Einen Eckball konnte Daniel Kutsche verlängern und der in der Halbzeitpause eingewechselte Marvin Grams schoss den Ball in das Teweler Gehäuse. Schon drei Minuten später erzielte Kersten Brockmann die Vorentscheidung. Mit der 2:0-Führung spielte der SV Lindwedel-Hope sehr sicher und lies keine Zweifel zu, wer als Sieger vom Platz gehen wird. In der Schlussminute gelang Lucas Minke das dritte und letzte Tor an diesem Sonntag. Die Spieler aus Lindwedel präsentierten sich sehr gut als eine Mannschaft und holten den ersten Auswärtssieg in dieser Saison.
Es spielten: Ivan Pavic, Niklas Minke, Tobias Borchers, Julian Thomas, Lucas Minke, Kersten Brockmann, Jasper Thomas (73. Jean-Luc Fischer), Mario Guja (79. Björn Horstmann), Daniel Kutsche, Simon Kutsche, Tim Horstmann (46. Marvin Grams).
Am Sonntag um 15 Uhr spielt der SV Lindwedel-Hope zu Hause gegen Breloher SC.