MTV Schwarmstedt erreicht Platz 13

Die Turnerinnen des MTV Schwarmstedt sammelten erste Erfahrungen bei der Norddeutschen Meisterschaft.

Norddeutsche Meisterschaften in Schneverdingen

Schwarmstedt. Zehn Turnerinnen vom MTV Schwarmstedt wagten sich nun, nach einem gelungenen Wettkampfeinstieg zur Landesmeisterschaft kurz vor den Sommerferien, einen Schritt weiter zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Schneverdingen.
Die Turnmädels, Dana-Marie Belger, Nicola Dzieciatkowski, Luka Franzen, Maylin Plutta, Jolina Rotermund, Victoria Stefanski, Felina Rinne, Anna Blanke, Clara Wirtz und Paula Franzen, verbrachten dort ihr ganzes Wochenende, schliefen in einem Klassenraum und hatten einen wunderschönen und entspannten Wettkampf mit ihrer Trainerin Katrin Sonntag, Betreuer Michael Plutta und „Mini“- Betreuer Alexander Voltmer.
Aber was ist eigentlich TGW/TGM/SGW? TGM bedeutet Turn(erjugend) Gruppen Meisterschaft; TGW – Turn(erjugend) Gruppen Wettkampf und SGW – Schüler Gruppen Wettkampf. Aus acht verschiedenen Disziplinen (Turnen, Tanzen, Gymnastik mit Handgerät, Staffellauf, Medizinballweitwurf, Orientierungslauf, Schwimmen und Singen) kann sich jede Gruppe (sechs bis 16 Teilnehmer) ihren individuellen Wettkampf selbst zusammenstellen.
Die Turnerinnen vom MTV Schwarmstedt turnten, tanzten, schwammen und liefen.
Ihre erste Disziplin war das Schwimmen, wo man bei allen, nach einer doch recht kurzen Nacht, noch sehr viel Anspannung erkennen konnte, obwohl sie sich gut nach einem kleinen Fehlstart wieder aufrafften und dann sehr zügig ihre Bahnen durchzogen. Danach mussten sie zum Staffellauf, wo sie eine super Zeit erreichten.
Am Nachmittag waren dann die etwas aufregenderen Wettkämpfe Turnen und Tanzen dran, aber auch dabei lief alles super und alle waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Es gab beim ersten Wettkampf noch nicht die Höchstpunktzahlen, aber man weiß nun für weitere Male, was verbessert werden muss.
Sonntagmorgen fuhren alle sehr zufrieden nach einem langen Siegerehrungsabend mit „Show der Sieger“ nach Hause. Nun freut sich die Trainerin Katrin Sonntag auf die Deutsche Meisterschaft, wo ihre „Großen“ an den Start gehen, denn sie haben sich auf der Landesmeisterschaft qualifiziert und wollen es wagen, sich in dieser Wettkampfform mit anderen deutschlandweit zu messen.