Ruben Seehausen Vizemeister bei Deutscher Meisterschaft

Ruben Seehausen, Bastian Borchers und Leon Jentsch.
Essel. Die Deutschen Meisterschaften der Petanque-Jugend fanden in diesem Jahr in Villingen-Schwenningen statt und vom SV Essel waren die Spieler Milan und Ruben Seehausen dabei. Für Niedersachsen gingen insgesamt fünf Teams im Triplette (Drei gegen Drei) in drei Altersklassen an den Start. Die Deutsche Meisterschaft sollte eigentlich auf dem Gelände der Landesgartenschau ausgetragen werden. Diese Zusage wurde leider zurückgenommen, sodass kurzfristig eine Alternative gefunden werden musste. Als Austragungsort wurde das Messegelände bespielbar gemacht - ein für alle Jugendlichen außergewöhnlich schwer zu bespielendes, grobschotteriges Gelände.
Doch trotz des schwierigen Terrains gelang es den Minimes (Altersgruppe 1999 und jünger) Ruben Seehausen und seinen beiden Mitspielern Bastian Borchers (TSV Halle) und Leon Jentsch (Hannoversche SC), nach sechs Siegen im Finale zu stehen. Noch erschöpft von dem Halbfinale, das die drei nach zwei Stunden in einem regelrechten Boulekrimi mit 13:12 für sich entscheiden konnten, ging es ins Endspiel. Das Finale ging leider mit 13:7 verloren, aber die Freude über den erzielten Vizemeister-Titel war dennoch riesig.
Die Cadets (Altersgruppe 1996-1998) Milan Seehausen mit Fiedje Rei (SGF Bremen) und Marc-Oliver Steep (B-Team Rettmar) schieden schon nach der Vorrunde aus. Sie spielten dann das Begleitturnier und hier liefen die Kugeln besser. Die drei kamen bis ins Halbfinale, das dann mit 13:2 verloren ging. Ein kleiner Trost waren der Pokal, der für den dritten Platz überreicht wurde,
und die gute Stimmung an diesem DM-Wochenende.
Kinder und Jugendliche, die diesen Sport kennenlernen möchten, sind zum Schnuppern immer mittwochs ab 19 Uhr willkommen auf dem Boulodrome des SV Essel.