Schwarmstedt siegt gegen Überraschungsmannschaft Südheide mit 5:2 (2:1)

Michael Kiefer schoss für den SVS das Tor des Tages.
Schwarmstedt. Bei herrlichem Fußballwetter gelang den Gastgebern des SV Schwarmstedt der bessere Start und bereits in der achten Minute köpfte Hans Martin Schneider zum 1:0 ein. Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Eine scharfe Hereingabe fälschte Steffen Helmedag unglücklich zum 1:1 ins eigene Tor ab. Die Roten ließen sich durch den Treffer beeinflussen und fanden nicht mehr richtig ins Spiel. Kurz vor der Pause war es Peter Meisner, der mit einem Fernschuss den Pfosten traf, um im Nachschuss das verdiente 2:1 kurz vor der Halbzeit zu erzielen.
Nach einer knackigen Halbzeitansprache von Trainer Uwe Ronge begannen die Hausherren stark und kamen zu weiteren guten Chancen. Eine davon nutzte erneut Hans Martin Schneider mit einem herrlichen Lupfer zum 3:1. Nur wenig später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt im Schwarmstedter Strafraum, Elfmeter für Südheide. Diesen konnte Ceddy Volbers souverän entschärfen. Schwarmstedt spielte jetzt nur noch auf ein Tor und war in der 63. Minute durch das Tor des Tages von Michael Kiefer endgültig auf der Siegerstraße. Aus knapp 30 Metern zog der Mittelfeldstratege ab und knallte das Leder in den Winkel, 4:1. Torjäger Dennis Gunnewegh setzte noch einen drauf und erzielte seinen fünften Saisontreffer zum 5:1. Kurz vor Schluss, gelang den Gästen noch der Treffer zum 5:2.
Am Sonntag, 24. September, spielt der SV Schwarmstedt bei der SG Nordheide. Anstoß ist um 15 Uhr in Vethem.